Suche

Werbeanzeige

„Best Brands 2007“ sind Sony Ericsson, Canon, Miele und Gucci

Bei der Verleihung der „Best Brands 2007“ im Bayerischen Hof in München setzte sich Canon in der Kategorie „Beste Produktmarke“ durch, Sony Ericsson gewann als „Beste Wachstumsmarke“ und Miele überzeugte als „Beste Unternehmensmarke“.

Werbeanzeige

Gucci erhielt den Award in der diesjährigen Sonderkategorie „Beste Luxusmarke bei Entscheidern“. TV-Moderator Kai Pflaume eröffnete die Gala und führte die 400 Gäste gemeinsam mit Top-Model und Laudatorin Eva Padberg durch den Abend. Neben der Trophäe erhielten die Preisträger einen Scheck über Kommunikations- und Medialeistungen im Wert von insgesamt über einer Million Euro, übergeben von SevenOne Media, der WirtschaftsWoche und Serviceplan.

Bei der Auszeichnung entscheidet nicht eine Jury, sondern eine repräsentative GfK-Studie über die Gewinner. Die Kandidaten müssen sich an zwei Kriterien messen lassen: an ihrem tatsächlichen wirtschaftlichen Markterfolg sowie an der Bekanntheit und Beliebtheit ihrer Marke in der Wahrnehmung des Verbrauchers. Um die „Beste Produktmarke“ zu ermitteln, untersuchte die GfK zunächst den tatsächlichen Markterfolg („Share of Market“) der bekanntesten Marken aus 28 Branchen bei Fast Moving Consumer Goods (FMCG) und Gebrauchsgütern. Anschließend befragten sie in einer Adhoc-Studie bundesweit 3 000 repräsentativ ausgewählte Personen in Telefoninterviews, wie attraktiv sie die bereits branchenübergreifend ermittelten, erfolgreichsten Marken finden.

Welche Marke die „Beste Wachstumsmarke“ des Jahres ist, soll eine dynamische Entwicklung von 2005 auf 2006 beweisen. Auch hier analysieren die Forscher sowohl den zählbaren als auch den emotionalen Markterfolg. Die „Beste Unternehmensmarke“ ermitteln die Analysten auf Basis des „GfK Corporate Reputation“-Messverfahrens. Dabei untersuchen sie die Einstellung der breiten Öffentlichkeit zu einem Unternehmen und zwar sowohl dessen rationale wie auch emotionale Wertschätzung. Dazu befragte GfK deutschlandweit 2 000 repräsentativ ausgewählte Verbraucher via Telefoninterview nach Erfolgsfaktoren wie Internationalität, Ansehen als Top-Unternehmen, Produktqualität und Einzigartigkeit.

www.bestbrands.de

Kommunikation

Mediacom-Einkaufschefin zur neuen Werbefreiheit: „Es besteht die Gefahr, dass Zuschauer zu Netflix und Amazon abwandern“

Von Pro Sieben bis RTL - die TV-Sender können ab 2019 mehr Werbung in der Primetime schalten. Im Interview rechnet die Mediacom-Einkaufschefin Sandra Woerdehoff, dass die Sender mehr Werbung von der Day- in die Primetime verschieben - allerdings nur in einem kleinen Rahmen. Denn die Fernsehunternehmen wollen nicht riskieren, dass sie durch zu lange Werbeblöcke Zuschauer an Streamingdienste wie Netflix oder Amazon verlieren. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Der Kampf gegen Ad Fraud: Das Markenrisiko in Deutschland steigt

Die digitale Werbebranche kämpft weiterhin mit Ad Fraud und markenunsicheren Umfeldern. Das ergab…

Werbeanzeige

Werbeanzeige