Suche

Anzeige

Bereits 21 Prozent Buchungen

In den letzten vier Monaten sind die Hosteinträge für Online-Reisen im Internet um 38 Prozent gestiegen. Dies geht aus einer Studie des IT-Unternehmen Cobion hervor. Die Zahl der virtuellen Reisebüros, Ticketbörsen oder allgemeinen Reiseinformationen im Internet ist seit März 2003 auf 393.000 Einträge gestiegen.

Anzeige

Darüber hinaus sind Reise-Internetseiten im Durchschnitt mit bis zu 100 weiteren Seiten verlinkt, die themenspezifische Informationen für den Online-Reisebuchenden enthalten. So können Urlaubsplanende derzeit aus über 23,5 Mio. Seiten auswählen.

Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts TNS Emnid nützen rund 92 Prozent der europäischen Internet-User das virtuelle Angebot bei ihrer Urlaubs- und Reiseplanung. Isfort, Direktor der Tourismusforschung bei TNS Emid, sieht das Internet als festen Bestandteil bei der Urlaubsplanung. Darüber hinaus erhöhte sich die Anzahl der Online-Reisebuchungen von lediglich elf Prozent 1999 auf 21 Prozent in diesem Jahr.

Diese Verstärkung des Online-Reisesektors geht vor allem auf die Unkompliziertheit des Buchungsvorganges zurück, da Online-Shopper verstärkt schnellere und bequemere Buchungen von Flugtickets oder Last-Minute-Reisen bevorzugen würden, so eine Studie des Marktforschungsinstituts Fittkau & Maaß. Darüber hinaus stehen die Online-Reiseangebote 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Dadurch ist es in den letzten Jahren immer mehr zu einem Trend geworden die Urlaubsplanung während der Arbeitszeit zu erledigen, was für die Unternehmen zunehmend Mehrkosten und Sicherheitsrisiken bedeutet. (pte.at)

www.cobion.com
www.fittkaumaas.de
www.tns-emnid.com

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Snapshot: Warum das lineare Fernsehen keine Zukunft hat und Netflix & Co auf der Überholspur sind

Die aktuelle Snapshot-Umfrage unter Marketing- und Kommunikationsprofis zeigt, dass Netflix und anderen Streamingdiensten…

Chinas Social-Credit-System: Aus Big Data wird Big Brother

Wer online ökologische Produkte bestellt, ist ein guter Mensch, wer stundenlang Computerspiele zockt,…

Ausruf der „China-Brand-Initiative“: China entdeckt die Macht der Marken

Die Chinesen sind schlau, sehr schlau. Wenn sie ein Problem oder eine Chance…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige