Suche

Anzeige

Bei Entscheidungen wollen zu viele mitreden

Dass sich viele wichtige Entscheidungen in Unternehmen verzögern, erklären Manager mit der Komplexität der Strukturen: 83,6 Prozent sind der Meinung, dass zu viele am Entscheidungsprozess beteiligte Personen Beschlüsse in Unternehmen blockieren oder sogar verhindern. Für die „Akademie-Studie 2005“ befragte die Akademie für Führungskräfte in Bad Harzburg und Überlingen 560 Führungskräfte.

Anzeige

„Macht und Interessenskonflikte verhindern ein Votum für die beste Entscheidung“, nimmt mit 76,4 Prozent Platz zwei der Rangliste der „Entscheidungsblockaden“ ein, gefolgt von der Aussage, dass Entscheidungen nicht oder zu wenig kommuniziert werden (Platz drei). Nur etwas mehr als ein Viertel sieht die Ursache von Fehlentscheidungen oder Entscheidungsblockaden darin, dass die Unternehmenskultur keine Fehler zuließe.

Auch externe Faktoren ziehen die Manager nur sparsam als Erklärung heran: 38,0 Prozent können langwierige Beschlussverfahren mit einer undurchsichtigen Rechtslage entschuldigen. Dass zu häufiger Personalwechsel den Entscheidungsfluss aufhält, glauben weniger als die Hälfte (49,3 Prozent). 87,8 Prozent sind mit ihren Datenquellen und Hintergrundberichten zufrieden. Ihnen stehen nach eigener Ansicht die für eine angemessene Entscheidung notwendigen Informationen zur Verfügung. Nur jeder fünfte Manager gibt an, meistens spontan aus dem Bauch heraus zu entscheiden.

Die Akademie-Studie 2005 „Entweder-oder: Wie entscheidungsfreudig sind deutsche Manager?“ steht zum kostenlosen Download bereit.

www.die-akademie.de

Kommunikation

Umbrüche im Lebensmittel-Einzelhandel: Millennials stellen den Supermarkt auf den Kopf

Knapp die Hälfte der Millennials konsultiert vor einer Kaufentscheidung das Internet, oft direkt vor dem Regal im Supermarkt. Dagegen tun dies nur gut 30 Prozent der Menschen in der Altersgruppe 39 Jahre und älter. Millennials bestellen zudem häufiger als die Altersgruppe 39+ Lebensmittel online. Also sollten Händler mit einer guten Online-Ansprache an sich binden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Familienunternehmen benötigen in den kommenden Jahren hohe Investitionen in Innovationen und Digitalisierung“

Deutsche Familienunternehmen haben weniger Schulden, sind risikoscheuer und planen langfristiger als nicht familiengeführte…

Innovationsanführer Deutschland: Auch die Start-up-Welt gewinnt an Bedeutung

Deutschland ist, was Innovationen angeht, Vorreiter. Kein anderes Land der Welt ist in…

Ebay verklagt Amazon wegen illegaler Abwerbeaktionen und spricht von „Komplott“

Ebay hat Amazon verklagt. Der Vorwurf: Amazon wollte dem Konkurrenten angeblich mit verbotenen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige