Suche

Werbeanzeige

Bedarfsgerechte ERP-Pakete für Händler erhältlich

Die Actindo GmbH, nach eigenen Angaben Marktführer für Enterprise Resource Planning (ERP)-Systeme im Bereich E-Commerce, stellt fünf neue ERP-Pakete vor. Diese sollen E-Commerce-Händlern durch einen modularen Aufbau und eine monatliche Kündbarkeit ein Höchstmaß an Flexibilität sowie Skalierbarkeit bieten und sich mit ihrer Preisstruktur an der Zahl der Bestelltransaktionen orientieren.

Werbeanzeige

Vom Paket „Commerce One“ für kleine Online-Shops bis hin zur „Enterprise ERP-Suite“ mit einer Transaktions-Flatrate stünden dem Multi-Channel-Versandhandel nun bedarfsgerechte ERP-Komplettpakete zur Verfügung. Komplett integrierte Schnittstellen zu Marktplätzen wie Ebay, Yatego oder der iPhone-Shopping-Applikation Shopgate würden somit die zentrale Steuerung mehrerer Vertriebskanäle direkt aus Actindo heraus ermöglichen. Auf der überarbeiteten Website des Lösungsanbieters seien auch neu eingebundene Web 2.0-Features wie die Verknüpfung zu Actindo-Profilen auf Twitter, Xing, Facebook und Youtube erhältlich.

„Commerce One“ sei als Einsteiger-Lösung für 29 Euro pro Monat zu haben und beinhalte 100 Bestelltransaktionen. „Commerce Basic“ umfasse 250 Bestelltransaktionen und koste 69 Euro, während im Paket „Commerce Advanced“ 500 Transaktionen für 129 Euro enthalten seien. Im Paket „Commerce Professional“ seien für 299 Euro 1 000 Bestellvorgänge inbegriffen und bei der „Enterprise ERP-Suite“ für 499 Euro stehe Händlern eine Flatrate zur Verfügung (sämtliche Preise pro Monat und zzgl. MwSt.).

In den Actindo-Commerce-Paketen sei die Anbindung an den neuen Kooperationspartner Yatego – eine der größten Online-Shoppingmalls und Plattform für rund 9 000 Shops –, an Ebay und Meinpaket bereits kostenlos enthalten, ebenso die Mobile-Commerce-Schnittstelle Shopgate. Somit ließen sich aus Actindo heraus Artikel einstellen und könnte der Verkauf automatisch abgewickelt werden. Die Bestellungen würden im zentralen Actindo-ERP-System weiterverarbeitet und die Bestandsänderungen an alle angeschlossenen Vertriebskanäle übergeben.

www.actindo.de

Kommunikation

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen hat. So räumten die Mitarbeiter einfach kurzerhand die Regale leer. Statt der Produkte wurden Aufsteller platziert mit den Sätzen: "Dieses Regal ist ohne Vielfalt ziemlich langweilig". mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen…

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Werbeanzeige

Werbeanzeige