Suche

Anzeige

Bald sind 75 Prozent der Deutschen online erreichbar

Das Internet in Deutschland erreichte im Zeitraum Juli bis September 2009 rund 69 Prozent beziehungsweise 44,38 Millionen Menschen. Das zeigt die Markt-Media-Studie „Internet Facts 2009-III“ der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF), die Reichweiten- und Strukturdaten für 621 Online-Werbeträger auf Angebotsbasis und mehr als 3000 Belegungseinheiten ausweist. Danach wirkt sich die starke Verbreitung auch auf Online-Nutzerstrukturen aus.

Anzeige

Beispielsweise werde das Internet inzwischen in allen Altersklassen genutzt. Ein Vergleich der Altersstrukturen der Internetnutzer und der Nicht-Internetnutzer belege die Stärke der im Netz anzutreffenden Altersgruppen. Die 14-bis 29-Jährigen seien mit weit mehr als 90 Prozent der Internetnutzer fast vollständig im Netz präsent. Auch die 30- bis 39-Jährigen würden mit 90,3 Prozent einen großen Anteil an Onlinern stellen. Von den 40- bis 49-Jährigen seien 82,4 Prozent dazu zu zählen. Zudem erfreue sich das Internet inzwischen bei so genannten „Silver Surfern“ im Alter von 50 bis 59 großer Beliebtheit, die einen Internetnutzeranteil von 67,2 Prozent ausmachen. Selbst bei den über 60-Jährigen sei mit 28,8 Prozent bereits weit mehr als ein Viertel online.

Darüber hinaus könnten inzwischen rund drei Viertel der Onliner als versierte Nutzer mit langer Erfahrung angesehen werden. Denn rund 74 Prozent von ihnen seien seit mehr als drei Jahren im Netz aktiv, was 32,16 Millionen Menschen entspreche. Dabei zeige die Bandbreite der online genutzten Anwendungen, dass sich das Internet in den unterschiedlichsten Lebensbereichen etabliert hat. Das Senden und Empfangen von privaten E-Mails stehe für 88,7 Prozent der Onliner unverändert an erster Stelle. Darauf folgten für 84,4 Prozent die Suche in Suchmaschinen oder Web-Katalogen sowie für 64,5 Prozent die Nutzung von Nachrichten zum Weltgeschehen. Mehr als die Hälfte der Nutzer mache von regionalen oder lokalen Nachrichten, E-Commerce sowie Online-Banking Gebrauch. Weitere Nutzungsschwerpunkte bilden Chats und Foren, Messenger sowie das Abrufen von Testergebnissen und der Zugriff auf Job-, Immobilien- oder Kontaktbörsen.

Bei den Angeboten liege T-Online mit einer Reichweite von 17,11 Millionen Unique Usern pro Monat an erster Stelle, gefolgt von „web.de“ mit 13,90 Millionen, „yahoo.de“ mit 10,33 Millionen, „gmx.net“ mit 8,67 Millionen und „msn.de“ mit 8,58 Millionen. Bei den Vermarktern führe Interactive Media mit 22,27 Millionen Unique Usern pro Monat vor United Internet Media mit 20,17 Millionen und Tomorrow Focus mit 19,93 Millionen. Folgen würden Seven One Media mit 19,27 Millionen und AOL Media Netzwerk mit 16,73 Millionen. Mit 97,8 Prozent beziehungsweise 42,54 Millionen Menschen hätten fast alle Internetnutzer schon einmal Produktinformationen im Internet gesucht. Der Anteil der Online-Shopper unter den Internetnutzern liege bei 87,2 Prozent. Das bedeute, dass 37,92 Millionen Menschen in den vergangenen zwölf Monaten etwas im Internet gekauft haben.

www.agof.de

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige