Suche

Anzeige

Alle Artikel von Linda Gondorf

  • Marketing-Fauxpas vor Silvester: Aldi Süd nennt Feuerwerkskörper „Paris“

    Neben dem Sektkorkenknallen und Bleigießen darf in vielen deutschen Haushalten eines nicht fehlen: ein buntes, lautes Feuerwerk. Und alle Jahre wieder verkauft auch der Discounter Aldi Süd Feuerwerkskörper. Dieses Jahr mit dem Namen "Paris"

  • Deutscher Marketing Tag 2015: Marketing 2020 vom Neuland zum Real-time Enterprise

    Junge Unternehmen machen nicht immer alles richtig, aber vieles anders. Jovoto, Outfittery und Pinterest stellten ihre Konzepte auf dem 42. Marketing Tag in Stuttgart vor und erzählten, was sie so erfolgreich macht

  • Deutscher Marketing Tag 2015: Mobile Marketing der nächsten Generation

    Auf dem deutschen Marketing Tag 2015 ging es auch um Mobile Marketing. Denn 60 Prozent der Deutschen sind mehrmals am Tag mit dem Smartphone online. Mobile wird zum Dienstleister aller Art. Doch wie nutzen Unternehmen mobile jetzt schon? Vier Experten stellen ihre Entwicklungen vor

  • … hat Hamburg gegen die Olympischen Spiele gestimmt?

    Die Hamburger durften abstimmen, ob sie eine Olympia-Bewerbung ihrer Stadt möchten. Die Bewohner dieser Stadt hatten über Wochen kein anderes Thema mehr. Die Gegner machten am Ende noch einmal richtig Alarm und entschieden die Abstimmung für sich. Was waren die wichtigsten Gründe für das „Nein“? Und warum scheiterte das Marketing-Konzept?

  • … hat Amazon Instant Video so wenig Filme mit Untertitel-Funktion?

    Seit 2014 ist nun Amazon Instant Video in Deutschland auf dem Markt. Im Gegensatz zum Konkurrenten Netflix hat aber Amazon eine Schwäche: Die Untertitel. Viele Kunden würden gerne mit Untertitel Filme und Serien schauen, leider scheint das für Amazon ein langwieriger Prozess zu sein

  • Instagram kennt mich nicht: Warum die platzierte Werbung nicht zu meinem Profil passt

    Fans erster Stunde werden enttäuscht sein: Die Social Media-Plattform Instagram, die seit 2012 zu Facebook gehört, verändert sich zu einer Werbeplattform, auf der Hasskommentare gegenüber Unternehmen Alltag sind und die zu einem Medium wird, die Nutzerfreundlichkeit nicht mehr groß schreibt

  • Leise durch die Hintertür: Unternehmen platzieren auf Instagram nervige Werbung

    Seit ein paar Monaten gibt es nun auch Werbung auf Instagram. Als Kommunikations- und Content-Sharing-Plattformen haben sie ihre Plattform für Werbetreibende geöffnet und Social Advertising etabliert. Doch die Strategie und die Handhabung sind noch nicht ganz einleuchtend, teilweise nicht kundenorientiert

  • Sieben Mythen rund um den Black Friday im Internet

    Der Black Friday und Cyber Monday stehen vor der Tür - die vielleicht umsatzstärksten Tage des Jahres. Für 787 Millionen Euro kauften Konsumenten allein an den vier Tagen zwischen dem Black Friday und Cyber Monday 2014 im Internet ein. Angesichts der wirtschaftlichen Bedeutung ist es umso bedenklicher, dass manche Portale teils missverständlich werben

  • Ausspielung von Werbung: „Bereits über 35% der Nutzer verwenden einen Adblocker“

    Das Thema AdBlocking ist in aller Munde. Seit einem Monat hat Bild.de die Türen für AdBlock-Nutzer verriegelt und verrammelt. Für Werbetreibende ist die Nutzung solcher Blocker der Super-GAU. Thomas Mendrina ist General Manager International bei Sourcepoint Technologies Inc. und erklärt die Problematik von AdBlockern

  • Das neue schwarze Brett: Wie die soziale Plattform HELP HERE Menschen zusammenführt

    Die kostenlose Online-Plattform Help Here koordiniert Bedarf und Hilfsangebote für Bedürftige in ganz Deutschland anhand einer Umkreissuche. In unserer asw-Schwerpunktwoche stellen wir am letzten Tag eine innovative Ideen vor, die Social Marketing für sich nutzt. Hauptverantwortlich für die Entwicklug der Plattform sind die Agenturen Protofy und Polycore. Doch wie funktioniert der Verein?

Digital

Aus der Nische zum Massenphänomen: Werbung und Sponsoring lässt die virtuelle Welt des E-Sport realer wirken

Im Mainstream angekommen: Junge Deutsche schauen lieber eSport-Streamings als die Sportschau. Rund jeder dritte 16- bis 39-jährige Deutsche schaut regelmäßig anderen Gamern per Online-Stream dabei zu, wie sie eSport-Spiele zocken und das Geschehen live kommentieren. Damit haben eSport-Streamings in dieser Altersklasse sogar die „Sportschau“ überholt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Bessere Karrierechancen durch Erreichbarkeit: So wird der Sommerurlaub definitiv nicht erholsam

Viele Arbeitnehmer schalten selbst im Urlaub nicht ganz ab. 50 Prozent der Befragten…

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Anzeige