Suche

Werbeanzeige

Alle Artikel von Frank Puscher

  • Die Crowd der Experten: Wie ibbü Kunden mit potenziellen Interessenten verbinden will

    Am 17. Januar startet iAdvize die deutsche Variante seiner Experten-Community ibbü. Die Plattform soll dazu dienen, potentiell jedermann in Verkaufsunterstützung und Support einzusetzen. Die nächste Stufe von Conversational Commerce also. Die Idee klingt gut, allerdings hat es früher auch schon andere ähnliche Versuche gegeben.

  • Sebastian Pollok, Gründer von Amorelie: „Wir sind älter geworden“

    Amorelie ist inzwischen vier Jahre alt und wird zu 75 Prozent von ProSiebenSat1 gehalten. Dennoch sind die Gründer Sebastian Pollok und Lea-Sophie Cramer immer noch mit Freude an Bord und haben Perspektiven für die Weiterentwicklung des Erotik-Versenders. Eine davon sind starke Eigenmarken.

  • Mein Wochenende mit Alexa

    Mitten in der Krise meines mittleren Lebensabschnitts erreicht mich die frohe Kunde, dass Amazon mir testweise eine ganz moderne Lebensgefährtin zur Verfügung stellen möchte. Das konnte ich natürlich nicht ablehnen.

  • Siamac Rahnavard, Fokusgruppe Programmatic beim BVDW: „Damit der Markt effizient wachsen kann, braucht es Regeln“

    Der BVDW veröffentlichte Ende November einen Code of Conduct für die Marktteilnehmer im Segment Programmatic Advertising. Ist dieser ein zahnloser Tiger oder schafft er neues Marktwachstum? Absatzwirtschaft sprach mit Siamac Rahnavard, dem stellvertretenden Leiter der Fokusgruppe Programmatic beim BVDW und Hauptinitiator des Code of Conduct.

  • Alles wird programmatisch: Der Code of Conduct des BVDW

    Programmatic Advertising, der vollautomatische Handel digitaler Werbeflächen wächst unaufhaltsam. Gleichzeitig steigt die Intransparenz im Markt, ausgelöst durch zahlreiche individuelle Definitionen von Programmatic-Technologie, den Metriken und Zielgruppendefinitionen. Der BVDW versucht mit einem Code of Conduct verbindliche Mindeststandards zu definieren und den Werbungtreibenden dadurch die Hand zu reichen.

  • Bots: Ein Stück Software, das so wahnsinnig intelligent ist und so wenig Mehrwert bietet

    Vollautomatische Frage-Antwort-Systeme sind der letzte Schrei in Sachen E-Commerce. Unter dem Stichwort Conversational Commerce überschlagen sich die Berater mal wieder in vielversprechenden Lösungsmöglichkeiten, die man „unbedingt“ machen muss, sonst wird man vorzugsweise aus den USA oder Asien weg-disruptiert. Die wenigsten Beispiele zeigen echten Mehrwert.

  • Shazam: Wie die App für Musikerkennung TV-Werbung digital verlängert

    Die App Shazam erkennt Songs und Tonspuren in Clubs, Läden, TV- und Radiospots – für Richard Harless die perfekte Voraussetzung für spannendes Storytelling. Im Interview mit absatzwirtschaft erklärt der Deutschland-Manager, wie Unternehmen ihre Kampagnen über die App verlängern und welche Daten damit gewonnen werden können.

  • Andreas Groke von Videobeat: „Content is king, seeding is queen und die hat die Hosen an“

    Mit der Fragmentierung der Touchpoints steigt auch der Bedarf, die Inhalte an die Nutzungsgewohnheiten auf den jeweiligen Plattformen anzupassen. Das gilt vor allem für das Thema Video. Doch mit einem guten Video allein ist es nicht getan, es braucht auch Vermarktung dazu, meint Andreas Groke, Geschäftsführer bei Videobeat, im Interview mit der absatzwirtschaft

  • Jung-von-Matt-Chef Figge: „Wir glauben an die Kraft von Kommunikation, nicht an die Kraft von TV-Spots“

    Kreativagenturen wie Jung von Matt stehen unter Druck. Die Daten-getriebene Werbewelt verlangt ein Höchstmaß an technologischem Know-How, Social Media betreuen die Kunden am liebsten selbst und eine Trial-and-Error-Kultur muss erst einmal in ein Budget gegossen werden. Jung-von-Matt-Chef Peter Figge hat für seine Agentur eine ziemlich klare Strategie.

  • Vordenker Hans-Georg Häusel: „Tina Müller weiß viel über Neuromarketing“

    Neuromarketing-Vordenker Hans-Georg Häusel ist der Auffassung, dass der Einzelhandel noch nicht verstanden hat, dass nur die Emotionalisierung des Kauferlebnisses einen positiven Unterschied zum Onlinehandel machen kann. Dabei sind die Wirkmechanismen hinter Neuromarketing längst bekannt und etabliert, meint Hans-Georg Häusel.

Kommunikation

Tina Müller räumt mit Gerüchteküche auf: „Wir arbeiten seit Wochen mit Select und Jung von Matt auf neuen Projekten“

Das war eine kurze Liaison zwischen der Agentur BBDO und der Beauty-Kette Douglas. Nach nur 15 Monaten gehen sie nun getrennte Wege. Laut CEO Tina Müller fand die Trennung entgegen der aktuellen Berichterstattung von Horizont und W&V von Seiten der Beauty-Kette Douglas statt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Profit oder ernsthafter Protest? Die Outdoor-Marke Patagonia lehnt sich gegen Trump auf

Es ist für die Outdoor-Marke Patagonia nicht ertragbar: Trump ordnete vor ein paar…

Google Jahresrückblick – nach diesen Begriffen suchten die Deutschen 2017 am häufigsten

Wie jedes Jahr hat Google wieder eine Liste der meistgesuchten Begriffe veröffentlicht. Der…

Herausforderungen 2018: Datenschutzgrundverordnung – Chance und Herausforderung zugleich

Viele Unternehmen sind verunsichert, was die kommende EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für sie bedeutet. Sie…

Werbeanzeige