Suche

Werbeanzeige

Ausschließlich positive Kundenbewertungen machen misstrauisch

Etwa neun von zehn Konsumenten überprüfen die Empfehlungen ihrer Freunde anhand von Kundenbewertungen im Internet. Produkte mit positiver Online-Bewertung verkaufen sich durchschnittlich um 200 Prozent besser als Produkte ohne Kundenvoten. Und wenn Bewertungen möglich, aber keine negativen Stimmen vorhanden sind, vermuten 95 Prozent aller Internetnutzer Manipulation.

Werbeanzeige

Diese und weitere Fakten rund um Online-Bewertungen und Kundenempfehlungen hat der Technologieanbieter ProvenExpert zusammengetragen. Wie verschiedene Studien zeigen, vertrauen 72 Prozent aller Verbraucher Online-Bewertungen ebenso wie persönlichen Empfehlungen, 89 Prozent überprüfen sogar die Empfehlungen ihrer Freunde anhand von Kundenbewertungen im Internet. Auf die Kundenstimmen im Internet verlassen sich 69 Prozent der Verbraucher, wenn sie Kaufentscheidungen treffen.

Vertrauen wächst mit Möglichkeit der Online-Bewertung

Unternehmen, die Dienstleistungen anbieten, gewinnen fast 70 Prozent ihrer Neukunden durch Empfehlungen, hat ProvenExpert weiter herausgefunden. Denn mehr als die Hälfte der Konsumenten ist der Ansicht, dass Geschäfte mit Online-Bewertungen vertrauenswürdiger sind als Anbieter, die ihre Kunden nicht zu Wort kommen lassen. Und: Produkte mit positiver Online-Bewertung verkaufen sich durchschnittlich um 200 Prozent besser als Produkte, die nicht bewertet worden sind.

Dass Kunden auch ihre Unzufriedenheit öffentlich machen, sollte Unternehmen nicht abschrecken. Schließlich vertrauen 68 Prozent der Konsumenten den Online-Bewertungen mehr, wenn sie neben positiven auch negative Kundenstimmen sehen. Können maximal fünf Sterne für ein Produkt oder eine Dienstleistungen vergeben werden, ist eine 4,5-Sterne-Bewertung in Summe der Einzelmeinungen verkaufsfördernder als eine glatte 5-Sterne-Bewertung.

ProvenExpert hat diese Ergebnisse verschiedener Verbraucherstudien in einer Infografik zusammengefasst.

Quelle der Grafik: ProvenExpert

(asc)

Kommunikation

Büro-Buddies und Karriere-Kumpel: Die Hälfte der Deutschen findet im Job Freunde fürs Leben

Viele Deutsche verbringen sehr viel Zeit mit Kolleginnen und Kollegen: Eine 40-Stunden Woche, und nach Feierabend gerne noch ein gemeinsames Getränk im Kollegenkreis. Die Hälfte der Berufstätigen in Deutschland hat im Büro bereits Freundschaften fürs Leben geschlossen. Immerhin jeder Zehnte pflegt sogar eine eheähnliche Vertrauensbeziehung am Arbeitsplatz. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook testet Abo-Modell bei Instant Articles – aber Apple blockt das Vorhaben auf dem iPhone

Interessenskonflikt von zwei Tech- und Internet-Titanen: Facebook startet wie angekündigt im Oktober Tests…

Zehn Beispiele für intelligente Software, die unsere Arbeit erleichtern wird

Macht künstliche Intelligenz uns die Arbeit leichter? Laut einer Umfrage von TNS Infratest…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige