Suche

Werbeanzeige

Ausgetrickst – Grundig „wirbt“ in der Bannmeile

Die Fifa-Auflagen machen kreativ: Ein Mega-Poster am Grundig Hochhaus in direkter Nachbarschaft zum WM-Stadion kommt ohne jedes Logo aus – der Absender der Grußbotschaft ist trotzdem sofort ersichtlich. Dessen Schriftzug direkt über dem Mega-Poster ist auf dem Hochhaus fest verankert.

Werbeanzeige

„Die tollsten Tore werden in Nürnberg fallen“, prophezeit ein kahlköpfiger Schiedsrichter auf einem riesigen Mega-Poster. Man kennt ihn aus den Grundig Anzeigen in Spiegel, Stern, Focus und anderen Magazinen. Auf dem Poster allerdings kommt er werbefrei daher. „Anders wäre das Mega-Poster nicht genehmigungsfähig gewesen“, erklärt Britta Rürup, die sich als Director Marketing Communication bei Grundig mit den Fallstricken der WM-Werbung auseinandersetzte.

Dass der Absender der Botschaft trotzdem zweifelsfrei identifiziert werden kann, liegt am Grundig Schriftzug direkt über dem Mega-Poster. Der ist fest auf dem Hochhaus verankert und muss, da er nicht innerhalb des lizenzierten Geländes rund um das Franken-Stadion liegt, nicht verhüllt werden. „Mit unserem Mega-Poster bleiben wir dem Stil unserer gesamten Kampagne treu“, betont Rürup. „Wir werben mit einem Augenzwinkern und versuchen, uns auf diese Weise vom Wettbewerb abzuheben.“

www.grundig.de

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige