Suche

Anzeige

Ausgaben für Onlinewerbung in Großbritannien am höchsten

Im vergangenen Jahr wurden laut Interactive Advertising Bureaus (IAB) Europe 27,3 Milliarden Euro für Onlinewerbung ausgegeben. Der bedeutendste Werbemarkt in Europa ist mit 7,4 Milliarden Euro das Vereinigte Königreich, gefolgt von Deutschland mit 4,7 Milliarden Euro und Frankreich mit 3,5 Milliarden Euro.

Anzeige

Die Ränge vier bis zehn belegen nach den Zahlen der IAB Europe Russland (1,8 Milliarden Euro), Italien (1,7), die Niederlande (1,3), Schweden (1,0), Spanien (0,9), Norwegen (0,7) und Dänemark (0,6 Milliarden Euro).

Höchste Pro-Kopf-Investitionen in Norwegen

Rechnet man diese Zahlen allerdings auf die Gesamtbevölkerung um, klettert Norwegen von Rang 9 auf Rang 1. Hier sind die Pro-Kopf-Ausgaben für digitale Werbung mit rund 140 Euro am höchsten. Großbritannien folgt mit 115,50 Euro auf Rang 2 der Pro-Kopf-Investitionen.

Deutschland fällt bei dieser Betrachtung deutlich zurück. Rund 58 Euro sind 2013 hierzulande für jeden Einwohner in digitale Werbeformate investiert worden, weniger als in Dänemark, Schweden und den Niederlanden. Das Online-Statistik-Portal Statista hat dies in einer Infografik veranschaulicht.

Quelle der Grafik: Statista

(statista/asc)

Kommunikation

Facebook darf Nutzer wegen Hassrede sperren – auch wenn der Kommentar unter Meinungsfreiheit fällt

Ein Facebook-Nutzer kommentiert einen Artikel der Welt, sein Konto wird daraufhin wegen Hassrede für 30 Tage gesperrt. Doch darf das US-Unternehmen das überhaupt? Das Landgericht Frankfurt hat sich nun mit dem Fall beschäftigt und den Eilantrag des Nutzers gegen die Sperrung abgelehnt. Der Kommentar erfülle die Merkmale einer Hassrede im Sinne von Facebook, heißt es in der Begründung. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Dmexco-Fazit: Kein optimales WLAN, keine perfekten Vorträge, aber Top-Moderatoren und weniger Buzzwords

Zwei Tage Dmexco liegen hinter uns. Eine Zeit mit vielen Eindrücken, tollen Vorträgen,…

41.000 Besucher und gute Resonanz der Aussteller: Dmexco-Macher ziehen positive Bilanz

41.000 Besucher an zwei Tagen, rund 45 Prozent internationale Gäste und ein positives…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige