Suche

Anzeige

Asien sorgt für Werbewachstum in 2004

Das Ende der weltweiten Werbeflaute wird 2004 von Asien eingeleitet, während das Wachstum der Ausgaben für klassische Werbung in Europa im kommenden Jahr bescheiden ausfällt.

Anzeige

Eine aktuelle Prognose des globalen Werbemarktes des US-Marktforschers Zenith-Optimedia sieht für Europa ein relativ langsames Wachstum von 3,7 Prozent für 2004. In der Region Asien-Pazifik (ohne Japan) soll der Werbemarkt hingegen um satte acht bis zehn Prozent wachsen, berichtet das Wall Street Journal (WSJ) heute, Mittwoch. In den USA erwartet die Prognose ein Ansteigen der Werbeinvestitionen um 5,1 Prozent im Vergleich zu 2003.

Im kommenden Jahr werden die Investitionen für klassische Werbung laut Zenith-Optimedia in China um satte 15 Prozent wachsen. In Indonesien rechnen die Analysten der Publicis-Tochter sogar mit einem Anstieg von 30 Prozent. Südkorea soll immerhin noch auf ein Plus von 6,6 Prozent kommen. Japan kann hingegen laut Zenith-Optimedia nicht mit dem Werbewachstum der Region mithalten.

Im weltweit zweitgrößten Werbemarkt werde das Plus nur bei schwachen 1,5 Prozent liegen. Allerdings gibt es in Japan deutliche Signale der Markterholung in Teilbereichen (z.B. bei Werbungen für Autos, Flatscreen-TVs, DVD-Rekorder, PCs und Mobiltelefone). Das gesamte Wachstum des asiatisch-pazifischen Raumes (inklusive Japan) werde damit 2004 bei 5,1 Prozent liegen. (pte.at)

www.zenithmedia.com

Digital

Aus der Nische zum Massenphänomen: Werbung und Sponsoring lässt die virtuelle Welt des E-Sport realer wirken

Im Mainstream angekommen: Junge Deutsche schauen lieber eSport-Streamings als die Sportschau. Rund jeder dritte 16- bis 39-jährige Deutsche schaut regelmäßig anderen Gamern per Online-Stream dabei zu, wie sie eSport-Spiele zocken und das Geschehen live kommentieren. Damit haben eSport-Streamings in dieser Altersklasse sogar die „Sportschau“ überholt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Bessere Karrierechancen durch Erreichbarkeit: So wird der Sommerurlaub definitiv nicht erholsam

Viele Arbeitnehmer schalten selbst im Urlaub nicht ganz ab. 50 Prozent der Befragten…

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige