Suche

Anzeige

Arbeitsgemeinschaft Internet Research e.V. startet Struktur- und Reichweitenerhebung

Die Befragungen für den "Online-Reichweiten-Monitor", eine repräsentative Struktur- und Reichweitenanalyse der Internetnutzung in Deutschland haben begonnen. GfK, IPSOS und NFO Infratest sind von der Arbeitsgemeinschaft Internet Research e.V. (AGIREV) als Feldinstitute beauftragt.

Anzeige

Der „Online-Reichweiten-Monitor“ löst den GfK-Online-Monitor ab. Erste Ergebnisse der kontinuierlich angelegten Studie werden Ende Februar 2002 vorliegen. Die Struktur- und Reichweiten-Daten werden dem Markt dann mit den gängigen Zählprogrammen (MDS, Medimach etc.) für individuelle mediaplanerische Analysen zur Verfügung gestellt.

Für den Online-Reichweiten-Monitor werden pro Jahr 13.000 Interviews durchgeführt. Ergebnisse sollen in einem rollierenden System zwei Mal pro Jahr veröffentlicht werden. Die neu eingesetzte CAPI-Methode (= Computer Assisted Personal Interview) ermöglicht dabei zum einen die Vorlage von Erinnerungshilfen für die valide Erfassung von Online-Werbeträgern. Dies war bei den telefonischen Interviews des ehemaligen GfK-Online-Monitor nicht möglich. Der Online-Reichweiten-Monitor wird damit erstmals umfassende Online-Reichweitendaten liefern, die den hohen Ansprüchen der deutschen Mediaforschung genügen.

Im Rahmen der Face-to-Face-Interviews kann darüber hinaus eine größere Anzahl von Online-Werbeträgern als im Telefoninterview erfasst werden, so dass mit dem neuen „Online-Reichweiten-Monitor“ Reichweiten und Nutzerschaftsdaten von bis zu 120 deutschen Websites vorliegen werden. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die deutsche Wohnbevölkerung von 14 bis 69 Jahren. Neben allgemeinen Daten zur Online-Nutzung in Deutschland, wie sie aus dem GfK-Online-Monitor bekannt sind, werden ausführliche Daten zu Nutzungsgewohnheiten und Nutzungspräferenzen, Online-Werbung, E-Commerce etc. erhoben.

Zum Hintergrund
Die Arbeitsgemeinschaft Internet Research (AGIREV) wurde als eingetragener Verein im Mai 2001 von acht Online-Vermarktern, einem Provider und einem Portal gegründet. Die AGIREV hat sich zum Ziel gesetzt, fachlich kompetent und unabhängig von Individual-Interessen praxisnahe Standards in der Internet-Forschung zu setzen und dem Online-Werbemarkt planungsrelevante Daten zur Verfügung zu stellen.

Die in der AGIREV engagierten Unternehmen verfügen über eine bereits langjährige Online-Erfahrung und repräsentieren die wichtigsten Online-Werbeträger. Vor diesem Hintergrund gehört es zu den Kernzielsetzungen der AGIREV, den Online-Markt transparent zu machen.

Die Gründungsmitglieder der AGIREV:
AOL Deutschland GmbH & Co. KG
Bauer Media KG
Economy.One AG Verlagsgruppe Handelsblatt Online
G+J Electronic Media Sales GmbH
IAC Interactive Advertising Center GmbH
Interactive Media CCSP AG
OMS Online Marketing Service GmbH & Co. KG
Quality Channel GmbH
Tomorrow Internet AG
WEB.DE AG

Weitere Informationen bei thomsen.elke@ems.guj.de

Digital

Mit Tim Höttges, Dorothee Bär & Jan Böhmermann: So sieht das Programm der Digitalmesse Dmexco aus

Endlich ist es da: Die Dmexco-Veranstalter haben das Programm für die Digitalmesse veröffentlicht. Neben zahlreichen Branchengrößen von Google über Facebook bis Telekom sind auch prominente Gesichter vor Ort. So wird Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg ebenso auf der Bühne zu sehen sein wie Dorothee Bär. Die Staatsministerin für Digitalisierung spricht über das digitale Denken in Deutschland. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben…

Angst vor Markteinstieg: What would Google DOOH?

Google will in den deutschen Digital Out-of-Home-Markt eingreifen. Während die Branche schon zittert,…

Über 220 Millionen Inder haben diesen Clip gesehen: Hyundai bricht mit Automobilkampagne Rekorde

Ein besonderer Kampagnenfilm berührt die Herzen von Millionen Indern. Seit seiner Veröffentlichung auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige