Suche

Anzeige

Applix verkauft CRM-Sparte

Applix Inc., globaler Anbieter von unternehmensweiten Business Performance Management (BPM) Lösungen, hat den Verkauf seiner CRM-Sparte an Platinum Equity, LLC bekannt gegeben. Platinum Equity ist ein weltweit tätiges amerikanisches Unternehmen, das sich auf Akquisitionen und das Wachstumsmanagement von Technologieunternehmen spezialisiert hat.

Anzeige

Gemäß der Vereinbarung erwirbt Platinum Equity die CRM-Sparte von Applix, das dazugehörige geistige Eigentum sowie den Kundenbestand. Durch den Verkauf konzentriert sich Applix auf das Kerngeschäft im Business Performance Management (BPM) Markt, während Platinum Equity nun in der Lage ist, seine Marktstellung im Bereich CRM durch die Übernahme der Applix Kundenbasis auszubauen. Für die Veräußerung der CRM-Sparte erhält Applix eine Kaufsumme von ca. 8,75 Mio. US-Dollar, welche die Übernahme der Verbindlichkeiten in Höhe von ca. 3 Mio. US-Dollar beinhaltet.

Die Veräußerung der CRM-Sparte ist bereits zu großen Teilen abgeschlossen. Lediglich der Verkauf des deutschen CRM-Bereiches wird aufgrund kartellrechtlicher Prüfungen erst in vier bis sechs Wochen vollzogen. Dies ist auch der Grund, dass von der Kaufsumme zunächst 4,25 Mio. US-Dollar beglichen werden und die noch ausstehende Zahlung von 1,5 Mio. US-Dollar erst nach erfolgreicher Prüfung durch die Kartellbehörden zu leisten ist.

„Dieser Vertragsabschluß ist für Applix ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Positionierung als reiner BPM-Anbieter“, betont der Präsident und CEO von Applix, Alan Goldsworthy. Die CRM-Suite von Applix ist eine internet-basierte, unternehmensübergreifende Lösung, welche die Bereiche Marketing, Vertrieb, Kundendienst, Partner-Management, Qualitätssicherung, Help Desk sowie interne IT-Organisationen optimiert und integriert.

www .applix.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige