Suche

Anzeige

Apples drittes Quartal im Überblick

Apple hat seine Erfolgsserie weiter fortgesetzt. Und das trotz aller Unkenrufe. Knapp sieben Milliarden US-Dollar Gewinn hat das Unternehmen gemacht. Gut 31 Millionen iPhones konnte Apple verkaufen und somit zeigen, dass die Konkurrenten Samsung und LG Electronics noch lange nicht den Smartphonemarkt übernehmen werden. Statista hat die Quartalsergebnisse grafisch aufbereitet.

Anzeige

6,9 Milliarden US-Dollar Gewinn hat Apple zwischen April und Juni 2013 erwirtschaftet, das entspricht einem Rückgang von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Umsatz legte dagegen leicht um 0,9 Prozent auf 35,3 Milliarden US-Dollar zu. Die Zahl der verkauften iPhones wuchs im Vergleich zum dritten Geschäftsquartal 2012 um 20 Prozent auf 31,2 Millionen, brach aber gegenüber dem Vorquartal um 17 Prozent ein.

Die Zahl der abgesetzten IPads schrumpfte dagegen auf 14,6 Millionen. Damit gab der Absatz des Apple-Tablets sowohl gegenüber dem Vorjahr (-14 Prozent) als auch dem Vorquartal (-25 Prozent) zweistellig nach. Allerdings sind Apples Verkäufe im dritten Quartal traditionell schwächer, weil das Unternehmen normalerweise im Herbst die nächste iPhone-Version vorstellt. Potentielle Käufer geben entsprechend kein Geld für aktuelle Geräte aus, sondern warten auf das neue Produkt.

Statista hat die Zahlen grafisch dargestellt:

Abbildung: Apples drittes Quartal 2013

Digital

Mit Blockchain mehr Fairness im Musikgeschäft: Bitfury-CEO Schulz will Künstler unabhängiger von Streaming-Diensten machen

Das Musikgeschäft wird zunehmend von Streaming-Anbietern dominiert. Besonders Künstler und Musiklabels leiden unter diesem neuen Machtverhältnis, sehen sie doch insbesondere von Youtube kaum einen Cent für ihre Werke. Bitfury will die wachsende Diskrepanz zwischen Kreativindustrie und der Plattformökonomie bekannter Streamingplattformen mithilfe einer Blockchain-Technologie verringern. Wie das gehen soll, haben wir Gründer und CEO Stefan Schulz gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Überhaupt kein Jobkiller? Wie die Digitalisierung neue Jobs schafft

Der digitale Wandel wirkt sich über alle Fachbereiche hinweg positiv auf die Beschäftigung…

Der Online-Handel boomt: Im E-Commerce ist trotz Brexit ein Ende des Wachstums nicht in Sicht

Die Bilanz des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) könnte unter folgender Überschrift…

Kein Halt vor Landesgrenzen: Der Cloud Act erlaubt den US Behörden den Zugriff auf im Ausland gespeicherte Daten

62 Prozent der IT- und Sicherheitsexperten vertrauen darauf, dass die strikten Anforderungen der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige