Suche

Werbeanzeige

Apple will ins Video-Streaming-Geschäft einsteigen

Sind Apples Spitzenzeiten vorbei?

Apple will eine Milliarde US-Dollar Serien für seinen eigenen Streamingdienst ausgeben. Geplant sind zehn Serien pro Jahr.

Werbeanzeige

Der US-Technologiekonzern Apple will im Bereich Video-Streaming angreifen und künftig selbst Serien produzieren. Dazu sei ein Budget von rund einer Milliarde US-Dollar (850,1 Millionen Euro) vorgesehen, wie das Wall Street Journal am Mittwoch unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen berichtete. Apple könnte demnach bis zu zehn Serien im Jahr produzieren. Dabei plane Apple ein Budget ein, das sich laut Wall Street Journal im Bereich der Hitserien „Game of Thrones“ und „House of Cards“ bewege. Erst kürzlich hatte der Technologie-Riese zwei Hollywood-erfahrene Manager von Sony zu sich gelockt.

Der Schritt würde für weitere Konkurrenz im boomenden Video-Streaming-Markt sorgen, der zurzeit vor allem von den Plattformen Netflix und Amazon bestimmt wird. Vor gut einer Woche hatte auch Disney angekündigt, einen eigenen Streaming-Dienst auf den Markt zu bringen und kündigte seine Partnerschaft mit Netflix auf.

Von dpa

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Neue Werbeclips: Nach Jahren der Demütigung entdeckt Twitter die Selbstironie

Auch 2017 war ein extrem herausforderndes Jahr für Twitter: Der Social Media-Pionier musste…

Profit oder ernsthafter Protest? Die Outdoor-Marke Patagonia lehnt sich gegen Trump auf

Es ist für die Outdoor-Marke Patagonia nicht ertragbar: Trump ordnete vor ein paar…

Google Jahresrückblick – nach diesen Begriffen suchten die Deutschen 2017 am häufigsten

Wie jedes Jahr hat Google wieder eine Liste der meistgesuchten Begriffe veröffentlicht. Der…

Werbeanzeige

Werbeanzeige