Suche

Werbeanzeige

Apple Watch: Die erste App für das Handgelenk

Die Bonial.com Group stellt App für Apple Watch vor - dies ist der erste Einkaufsbegleiter © obs/kaufDA

Die zur Axel Springer SE gehörende Bonial.com Group hat die erste native Apple Watch App für Haushaltswerbung des stationären Einzelhandels vorgestellt. Verbraucher können per Apple Watch etwa Öffnungszeiten und Adressen des Handels direkt auf ihr Handgelenk erhalten oder sich per Wegbeschreibung bequem zur nächsten Filiale leiten lassen.

Werbeanzeige

Damit bietet Apple Watch das bisher persönlichste Navigationswerkzeug im Bereich der standortbezogenen Dienste. Herzstück der App: Mittels richtungsweisender Technologie wird es möglich sein, standortbezogene Angebote per Direktnachricht zu empfangen, sobald sich der Nutzer in geringer Entfernung zu einer Handelsfiliale befindet.

Auf sich ändernde Kundenerwartungen eingehen

„Im Wettbewerb mit dem Online-Handel wird es für den stationären Einzelhandel entscheidend sein, dem Kunden unterschiedliche Startpunkte für das stationäre Kauferlebnis zu bieten – hier liefern Wearables vielversprechende Potentiale“, sagt Christian Gaiser, Gründer und CEO der Bonial.com Group. „Aktuelle Studien wie die der Hochschule Niederrhein zeigen, dass Verbraucher Auskünfte über Kaufmöglichkeiten jederzeit und ortsunabhängig erwarten. Apple Watch ist eine große Chance, dieser sich ändernden Kundenerwartungen Rechnung zu tragen. Mit der App-Entwicklung für Apple Watch setzen wir unsere Multiplattform-Strategie konsequent fort.“

Die Bonial.com Group wird neben der App für den deutschen Markt Apps für ihre Marken Retale in den USA und Bonial in Frankreich. Entwickelt und technisch umgesetzt wird das Projekt von der Innovationsabteilung der Bonial-Gruppe unter Leitung von Dr. Luca Criscuolo. Mit der Markteinführung von Apple Watch wird im April gerechnet. Die kaufDA App für Apple Watch soll voraussichtlich ebenfalls im April verfügbar sein.

Die kaufDA App für Apple Watch wird im Rahmen der AppsWorld Exhibition & Conference vom 22.-23. April 2015 in Berlin präsentiert.

Kommunikation

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des FC Bayern lesen sich wie ein Who-is-Who des DAX. Entsprechend war die Überraschung groß, als vor zwei Tagen bekannt wurde, dass die Kranich-Airline nach 14 Jahren als "Platin-Partner" von einem Rivalen aus dem arabischen Raum ersetzt wurde – Qatar Airways. Nachdem die Kölner das Aus zunächst sportlich kommentierten, folgte auf Twitter nun doch der augenzwinkernde Nachtritt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige