Werbeanzeige

Apple ärgern: Swatch lässt sich „One more thing“ und „Tick different“ als Wortmarken schützen

Swatch gegen Apple?

Der Schweizer Uhrenhersteller Swatch sucht augenscheinlich Ärger mit Apple. Wie US-Medien berichten hat sich Swatch die Begriffe "One more thing" und "tick different" als Wortmarken schützen lassen. Das erste ist ein bekannter Ausspruch von Apple-Gründer Steve Jobs, das zweite eine Verballhornung einer berühmten Apple Kampagne.

Werbeanzeige

„Think different“ lautete der wohl berühmteste Werbespruch aus dem Hause Apple, der das Selbstverständnis des Unternehmens unter der Führung von Steve Jobs auf den Punkt brachte. Swatch macht daraus nun „tick different“. Jedenfalls hat der Uhrenhersteller für diesen Spruch eine Wortmarke beantragt, wie Cnet berichtet.

Und wie Patentlyapple.com zuerst berichtete, hat sich Swatch auch für den Ausspruch „One more thing“ eine Wortmarke eintragen lassen. Und zwar für eine ganze Reihe von Produkten:

Scientific, nautical, surveying, photographic, cinematographic, optical, weighing, measuring, signalling, checking (supervision), life-saving and teaching apparatus and instruments; apparatus and instruments for conducting, switching, transforming, accumulating, regulating or controlling electricity; apparatus for recording, transmission or reproduction of sound or images; magnetic data carriers, recording discs; compact discs, DVDs and other digital recording media; mechanisms for coin-operated apparatus; cash registers, calculating machines, data processing equipment, computers; computer software; fire-extinguishing apparatus; precious metals and their alloys, and goods in precious metals or coated therewith, not included in other classes; jewelry, precious stones; horological and chronomatic instruments.

„One more thing“ war üblicherweise der Ausspruch, mit dem Steve Jobs bei seinen legendären Produktpräsentationen noch ein As aus dem Ärmel zog und etwa der ersten iPod vorstellte. Während die Tech-Presse noch uneins darüber ist, ob Swatch sich mit seinen Wortmarken-Anmeldungen nur ein bisschen über Apple lustig machen will oder ob die Schweizer tatsächlich eine „One more thing“-Produktreihe planen, dürfte ein Ziel der Anmeldungen mit ziemlicher Sicherheit erreicht werden: Bei Apple wird man sich gebührend darüber ärgern …

Kommunikation

Richard Bransons Ratschlag an Entrepreneure auf der Bits & Pretzels: „Fire yourself!“

Nach dem Auftritt von Kevin Spacey am Sonntag, war er am zweiten Tag des Gründer-Festivals Bits & Pretzels in München der Top-Star: Richard Branson, Multi-Milliardär, ewiger Sunnyboy und Abenteurer. Im Gepäck hatte er viele Anekdötchen, Lob für Deutschland und eine dezidierte Meinung zum Brexit: „Ich entschuldige mich beim Rest Europas.“ mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Richard Bransons Ratschlag an Entrepreneure auf der Bits & Pretzels: „Fire yourself!“

Nach dem Auftritt von Kevin Spacey am Sonntag, war er am zweiten Tag…

Bits & Pretzels 2016: die Bilder vom Auftakt des Gründer-Events zum Oktoberfest

Silicon Valley-Spirit meets Oktoberfest-"Sprit": Mit dieser gewagten Kombination haben die Macher des Münchner…

Die neue Marketing-Frau bei Nestlé Deutschland: Jolanda Schwirtz folgt auf Lars Wöbcke

Bei Nestlé stehen Veränderungen an: Marketing- und Kommunikationschef Lars Wöbcke geht. Es folgt:…

Werbeanzeige

Werbeanzeige