Suche

Anzeige

AOL erneut vertrauenswürdigste Internet-Marke Deutschlands

AOL ist die vertrauenswürdigste Internet-Marke in Deutschland. Das ist das Ergebnis der Studie "European Trusted Brands" des Magazins "Reader's Digest".

Anzeige

Zum dritten Mal in Folge platzierte sich AOL damit weit vor seinen Wettbewerbern. In der Kategorie Internetunternehmen votierten 43 Prozent der deutschen Befragten für AOL als „Most trusted Brand“. Im Club der vertrauenswürdigsten Marken Deutschlands befindet sich AOL in Gesellschaft von Unternehmen wie Lufthansa, Miele oder Siemens.

Die Befragten stellten AOL vor allem für die Bereiche Qualität, Service und Image ein sehr gutes Zeugnis aus. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Marken T-Online (18 Prozent) und Freenet (elf Prozent). Insgesamt nahmen 31.000 Personen aus 18 europäischen Ländern an der Studie teil, davon 5.600 aus Deutschland.

Mit der Studie „European Trusted Brands 2003“ hat Reader’s Digest zum dritten Mal die vertrauenswürdigsten Marken in 18 Ländern Europas ermittelt. Nach Verlagsangaben ist die Umfrage damit die größte europaweite Verbraucheruntersuchung.

www.aol.com

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige