Suche

Werbeanzeige

Anzahl der Internetnutzer überschreitet erstmals die 40-Millionen-Grenze

Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) hat Ende letzter Woche die Zahlen der neuen Welle ihrer Markt-Media-Studie veröffentlicht: die Internet Facts 2007-III. Die aktuelle Welle der internet facts weist Reichweiten- und Strukturdaten für 348 marktkonstituierende Online-Werbeträger auf Angebotsbasis und 1 873 Belegungseinheiten aus. Darüber hinaus liefert sie allgemeine Daten aus dem AGOF Universum und Kern­daten zur Internetnutzung und zum E-Commerce. Berichtszeitraum sind die Monate Juli bis September 2007. Die Daten der internet facts 2007-III sind ab sofort im AGOF Planungstool TOP 1.0 zur Mediaplanung hinterlegt.

Werbeanzeige

Mit einer Reichweite von 14,96 Mio. Unique Usern pro Monat (37,2 Prozent) liegt T-Online bei den Angeboten an erster Stelle, gefolgt von WEB.DE (13,04 Mio. bzw. 32,4 Prozent) und Yahoo! (10,39 Mio. bzw. 25,8 Prozent). MSN.de (8,88 Mio. bzw. 22,1 Prozent) und GMX (8,43 Mio. bzw. 21,0 Prozent) belegen die weiteren Plätze. Bei den Vermarktern führt United Internet Media mit 19,36 Mio. Unique Usern pro Monat (48,1 Prozent) vor Interactive Media mit 17,68 Mio. (43,9 Prozent) und Sevenone Interactive mit 17,53 Mio. (43,6 Prozent). Im Weiteren folgen Tomorrow Focus (15,01 Mio. bzw. 37,3 Prozent) und Mediasquares & Ad Pepper Media (10,47 Mio. bzw. 26,0 Prozent).

Gemäß der Internet Facts 2007-III hat das Internet in Deutschland eine Reichweite von 64 Prozent, das heißt 41,32 Mio. Menschen sind im Netz (63,7 Prozent der deutschen Wohnbevölkerung ab 14 Jahren (64,82 Mio.)). Damit wurde im 3. Quartal 2007 die magische Schallmauer von 40 Millionen Onlinern durchbrochen. Die Online-Penetration in den verschiedenen Alters­gruppen zeigt die breite Etablierung des Internets: So zählen bei den 14- bis 29-Jährigen bereits 92,9 Prozent zu den Internetnutzern, bei den 30- bis 49-Jährigen sind es mit 79,3 Prozent über drei Viertel. Und auch die über 50-Jährigen sind bereits zu über einem Drittel (36,4 Prozent) im Internet vertreten.

Top-Aktivitäten im Internet sind weiterhin die E-Mail-Kommunikation (87,4 Prozent) und die Informationsrecherche (86,3 Prozent), gefolgt vom Lesen von Nachrichten zum Weltgeschehen (62,9 Prozent).
Auch die zentrale Rolle des Internets im Kaufentscheidungsprozess wird in der neuen Welle der internes facts einmal mehr dokumentiert: Mit 96,7 Prozent (38,92 Mio.) informieren sich nahezu alle Onliner im Internet über Produkte. Führend bei der Online-Recherche sind Flug- und Bahntickets, Urlaubs- und Last-Minute-Reisen, Bücher, Hotels und Eintrittskarten. Und auch als zentraler Vertriebskanal hat sich Online nachhaltig etabliert: Über drei Viertel der Internetnutzer (79,7 Prozent bzw. 32,05 Mio.) haben in den vergangenen 12 Monaten Waren im Internet gekauft. Ganz oben auf der Online-Einkaufsliste stehen Bücher, Eintrittskarten, Flug- und Bahntickets, Mode oder Schuhe sowie Hotelbuchungen. Dabei gibt es häufig einen engen Zusammenhang zwischen der Online-Informationssuche und dem Online-Kauf: Bei Produkten wie kostenpflichtigen Lotteriespielen, Büchern, Mode oder Schuhen, Eintrittskarten sowie Flug- und Bahntickets wird mehr als jeder zweite Online-Informationssuchende zum Online-Käufer.

www.agof.de

Kommunikation

Profilschwäche von CDU und SPD stärkt polarisierende AfD – ein Kommentar von Karsten Kilian

Die Bundestagswahl 2017 ist vorbei, die politische Landschaft Deutschlands hat sich deutlich verändert. Die beiden Volksparteien haben klar verloren, die völkische Partei AfD ist zur drittstärksten Kraft geworden. Die FDP ist zurück. Eine Jamaika-Koalition kündigt sich an. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Einflussnahme, Fake-News, Dark-Ads: Facebook verschärft Regeln für politische Werbung

Facebook wird die Werbeanzeigen, mit denen sich mutmaßlich russische Drahtzieher in die Innenpolitik…

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige