Werbeanzeige

Amazon Prime Video schließt zu Netflix auf und erhöht den Produktions-Etat auf 4,5 Milliarden Dollar

E-Commerce-Milliardär und Unterhaltungs-Gigant: Amazon-Gründer Jeff Bezos

Amazon will offenbar rund 4,5 Milliarden Dollar in sein Streaming-Angebot stecken. Das berichtet der US-Branchendienst Business Insider. Amazon Prime Video könnte Konkurrent Netflix damit bedrohlich nah kommen – den Sender HBO habe der Internet-Gigant mit dem Budget bereits hinter sich gelassen.

Werbeanzeige

Bereits im Juli vergangenen Jahres hat Amazons CFO Brian Olsavksy angekündigt, das Budget im Video-Segment für die zweite Hälfte des Jahres 2016 „fast verdoppeln“ sowie die Amazon-Eigenproduktionen „verdreifachen“ zu wollen, zitiert Business Insider den Finanzvorstand des Versandriesen. Basierend auf diesen Aussagen haben die Analysten von JPMorgan nun ein Budget für 2017 errechnet: 4,5 Milliarden Dollar soll Amazon angeblich in sein Streaming-Angebot stecken.

Amazon setzt auch auf Live-Sport

Zwar läge man selbst mit dieser Investitionssumme immer noch hinter Konkurrent Netflix, der sechs Milliarden Dollar ins eigene Angebot stecken will, doch Branchengrößen wie HBO seien damit überholt, heißt es. Der US-Sender soll vergangenes rund zwei Milliarden Dollar in die Hand genommen haben. Im Dezember hat der Streaming-Gigant von Amazon in über 200 Länder expandiert, setzt neben zahlreichen (nationalen) Eigenproduktionen wie der „You are Wanted“ von und mit Matthias Schweighöfer nun auch auf Live-Sport mit den Übertragungsrechten für Spiele der National Football League (NFL), wie Business Insider berichtet.

Kommunikation

Bilanz zur f8: Virtual Reality, Bots und 360-Grad-Kameras sind die Trends, die Sie sich merken sollten

Zwei vollgepackte Tage mit Produktankündigungen und strategischen Visionen: Auf der diesjährigen Facebook-Entwicklerkonferenz F8 erlebten die über 4.000 Teilnehmer im McEnery Convention Center im kalifornischen San José wieder ein Feuerwerk an Neuheiten. Jan Brockmann von der Duisburger Performance-Marketing-Agentur metapeople hat sich einige angeschaut und überlegt, was dies für das Marketing bedeuten kann. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die neue Europäische-Datenschutz-Grundverordnung: Schreckgespenst mit positiver Wirkung?

Im Mai 2018 tritt die Europäische-Datenschutz-Grundverordnung für alle europäischen Mitgliedsstaaten in Kraft. Mit…

f8-Konferenz: Facebook wettet auf Augmented Reality und den Messenger

Es ist wieder so weit: Alljährlich gibt Mark Zuckerberg auf der Entwicklerkonferenz f8…

Videos im Marketing: Das sind die fünf häufigsten Bewegtbild-Missverständnisse

Bewegtbild ist für viele Unternehmen das Mittel der Wahl, um Markenbotschaften zu transportieren,…

Werbeanzeige

Werbeanzeige