Werbeanzeige

Althaus wird Marketingchef bei BMW

Nun ist es offiziell: Der ehemalige Publicis-CEO Steven Althaus geht zu BMW. Er nimmt damit die seit November vakante Stelle von Uwe Ellinghaus ein. Mit BMW kehrt Althaus nun der Agenturenbranche den Rücken und geht auf die Unternehmensseite zurück. Er wird bei BMW für die Markenführung, Strategie und die weltweite Marketingkommunikation der Marke BMW zuständig sein.

Werbeanzeige

Nachdem bereits im Vorfeld Gerüchte umhergingen ist es nun amtlich: Steven Althaus wird neuer Leiter der Markenführung BMW und BMW Group Marketing Services. Der 44jährige wird ab Januar 2013 nach München wechseln. Der promovierte Betriebswirt war zuletzt Chairman und CEO der Kommunikationsagentur Publicis Deutschland und Österreich und zuvor unter anderem Leiter der weltweiten Markenkommunikation der Allianz SE zu der er nach seiner Station bei Springer & Jacoby gewechselt ist.

Für BMW ist Althaus mit seiner Erfahrung von Unternehmens- und Agenturseite ein großer Zugewinn. Sein Vorgänger Uwe Ellinghaus ist zu Montblanc International gewechselt. Seit November war die Stelle bei BMW unbesetzt.

„Wir freuen uns, mit Steven Althaus einen erfahrenen und in der Kommunikations-branche anerkannten Experten für uns gewonnen zu haben“, sagt Ian Robertson, Vorstand für Vertrieb und Marketing BMW. In seiner Position wird Steven Althaus unter anderem verantwortlich sein für die Markenführung, Strategie und die weltweite Marketingkommunikation der Marke BMW und der Submarke BMW i.

										

Kommunikation

Innovationsentwicklung: Nur wer suchet, erfindet

„Innovation“ ist zu einem inflationär genutzten Begriff geworden. Sucht man auf Amazon.com nach Büchern mit Innovation im Titel und dem Erscheinungsjahr 2016, erhält man über 1.000 Treffer. Nur hochinnovative Unternehmen können im Wettbewerb bestehen. Die Realität ist aber eine andere: Echte Innovationen sind selten mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Innovations-Manko im Konzern: Wird Apple zum neuen Blackberry?

Der Abwärtstrend ist beunruhigend: Apple brechen die Umsätze in allen großen Konzernsparten weg.…

Mobile Worker: Die Mehrheit der Beschäftigten arbeitet mobil

Die meisten Arbeitnehmer arbeiten heute nicht mehr ausschließlich an einem festen Arbeitsplatz. Dies…

„Generation What?“-Studie: Glücklich ohne Kinder, Auto und Gott – aber nicht ohne Internet

Seit dem 11. April 2016 läuft mit "Generation What?" die größte jemals aufgelegte…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige