Suche

Anzeige

Althaus wird Marketingchef bei BMW

Nun ist es offiziell: Der ehemalige Publicis-CEO Steven Althaus geht zu BMW. Er nimmt damit die seit November vakante Stelle von Uwe Ellinghaus ein. Mit BMW kehrt Althaus nun der Agenturenbranche den Rücken und geht auf die Unternehmensseite zurück. Er wird bei BMW für die Markenführung, Strategie und die weltweite Marketingkommunikation der Marke BMW zuständig sein.

Anzeige

Nachdem bereits im Vorfeld Gerüchte umhergingen ist es nun amtlich: Steven Althaus wird neuer Leiter der Markenführung BMW und BMW Group Marketing Services. Der 44jährige wird ab Januar 2013 nach München wechseln. Der promovierte Betriebswirt war zuletzt Chairman und CEO der Kommunikationsagentur Publicis Deutschland und Österreich und zuvor unter anderem Leiter der weltweiten Markenkommunikation der Allianz SE zu der er nach seiner Station bei Springer & Jacoby gewechselt ist.

Für BMW ist Althaus mit seiner Erfahrung von Unternehmens- und Agenturseite ein großer Zugewinn. Sein Vorgänger Uwe Ellinghaus ist zu Montblanc International gewechselt. Seit November war die Stelle bei BMW unbesetzt.

„Wir freuen uns, mit Steven Althaus einen erfahrenen und in der Kommunikations-branche anerkannten Experten für uns gewonnen zu haben“, sagt Ian Robertson, Vorstand für Vertrieb und Marketing BMW. In seiner Position wird Steven Althaus unter anderem verantwortlich sein für die Markenführung, Strategie und die weltweite Marketingkommunikation der Marke BMW und der Submarke BMW i.

Digital

Autobauer im Social Media-Check: So performen Audi, BMW und Mercedes-Benz im Netz

Wer von den drei großen Premium Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz performt in Social Media am besten? Eine aktuelle Analyse zeigt: Mercedes-Benz meistert die Herausforderung, Fans über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu begeistern, am besten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Rekordstrafe gegen Google: US-Konzern will gegen EU-Entscheid wegen Android-Betriebssystem vorgehen

4,34 Milliarden Euro, Rekord. Damit setzt EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager zum bisher härtesten Eingriff…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Snapshot: Warum das lineare Fernsehen keine Zukunft hat und Netflix & Co auf der Überholspur sind

Die aktuelle Snapshot-Umfrage unter Marketing- und Kommunikationsprofis zeigt, dass Netflix und anderen Streamingdiensten…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige