Suche

Anzeige

Alle Jahre wieder… Schwule Zipfelmänner von Penny lösen „epischen“ Shitstorm aus

Die Supermarktkette Penny stellte auf Facebook wieder einmal die "Zipfelmänner" vor – die Stars des diesjährigen Weihnachtsverkaufs. Und die Haterkommentare ließen natürlich nicht lange auf sich warten: so tippten einige wiedermal den "Untergang des Abendland" in die Kommentarspalte. Aber auch die Diskriminierung seitens Penny kam nicht zu kurz.

Anzeige

Wie auch die letzten Jahre gibt es bei Penny nicht den klassischen Schokoladen-Nikolaus sondern den neutralen Zipfelmann. Schon in der Vergangenheit haben sich die Konsumenten über diesen auf zahlreichen Social-Media-Plattformen aufgeregt – so auch dieses Jahr. Im vergangenen Jahr beispielsweise befürchteten User „das Ende des Abendlandes“. Dieses Jahr setzt Penny noch einen drauf: Der Zipfelmann kommt in Regenbogenfarben daher, die laut Penny für „Vielfalt, Toleranz und Liebe“ stehen.

🏳️‍🌈 🏳️‍🌈 🏳️‍🌈 Willkommen im Team Zipfelmann: Unser neues Design steht für Vielfalt, Toleranz und Liebe! Ab Montag und…

Posted by PENNY on Freitag, 3. November 2017

Als „schwachsinnige“ PR-Aktion wurde die Werbung schon betitelt: „Deutschland schafft sich und seine Kultur ab – ich könnte kotzen“, beschwert sich eine Userin, eine weitere hofft, Penny werde „an diesem Dreck ersticken“. Manche machen sich aber auch lustig: „Oh nein… Das wird einen Shitstorm epischen Ausmaßes geben, aus der braunen Ecke…“.

Herzen für Hater

Die Social-Media-Redaktion von Penny ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und postet auf jeden Kommentar konsequent ein Regenbogen-Gif in Herzform.

Bei Twitter zeigten viele aber auch die positive Seite der Aktion und teilten ihre Regenbogen-Sammlung der Zipfelmänner:

Kommunikation

Welt in Zahlen: „Blockchain“ als Möglichkeit, die digitale Welt zu revolutionieren

Die Blockchain könnte viele Ökosysteme revolutionieren – oder aber auch einfach nur eine Blase sein. Revolutioniert aber die Blockchain vielleicht auch das Marketing? In Zahlen geht absatzwirtschaft dem Phänomen auf die Spur. Klar ist: Die Technologie ist noch unreif. Aber die Perspektiven sind verheißungsvoll (Zahlen von September 2018). mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Welt in Zahlen: „Blockchain“ als Möglichkeit, die digitale Welt zu revolutionieren

Die Blockchain könnte viele Ökosysteme revolutionieren – oder aber auch einfach nur eine…

Die laute Kritik am Diesel-Fahrverbot: Autofahrer befürchten lange Staus, schwere Kontrollen und Chaos auf den Straßen

Die drohenden Diesel-Fahrverbote spalten Deutschland wie kein zweites Thema. Wie beurteilen die betroffenen…

Personalie offiziell bestätigt: Ex-Mercedes-Manager Jens Thiemer wird Marketing-Chef bei BMW

Jens Thiemer, ehemals Manager bei Mercedes, wird ab Januar für BMW arbeiten. Als…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige