Suche

Anzeige

Alibabas Global Shopping Festival: E-Commerce-Gigant zählt über 1 Milliarde Bestellungen an einem Tag

Hat zum zehnten Mal stattgefunden: das Global Shopping Festival von Alibaba

Gleich ein ganzes Fest hat der E-Commerce-Riese Alibaba Mitte November zum zehnten Mal initiiert – und das mit Erfolg, wie das Unternehmen nun kommunizierte. Beim Global Shopping Festival haben 180.000 Marken mitgemacht, der Umsatz geht weit in den Milliardenbereich. Mittendrin: deutsche Unternehmen wie Aldi und Adidas.

Anzeige

Noch 2009, bei der ersten Auflage, haben lediglich 27 Händler beim Global Shopping Festival der Alibaba Group teilgenommen. Nur zehn Jahre später sind es rund 180.000 Marken, die ihre Produkte weltweit anbieten. Auch der Umsatz hat sich in der Zwischenzeit vom Millionen- in den Milliardenbereich verschoben. 2018 habe das sogenannte Bruttowarenvolumen 30,8 Milliarden US-Dollar betragen, erzählt Karl Wehner, Geschäftsführer Deutschland, Österreich, Schweiz, Türkei und Osteuropa der Alibaba Group. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das ein Wachstum von 27 Prozent.

Aldi-Produkte besonders gefragt

Das Rekordergebnis sei dabei auch durch den Einsatz der Marken aus de DACH-Raum zu erklären. „Unter den Ländern, die am 11. November nach China verkauft haben, war Deutschland in den Top 5“, so Wehner. Vor Deutschland haben sich Japan, USA, Korea und Australien platziert. Zu den Marken aus dem deutschsprachigen Raum gehörten unter anderem Adidas, dm, Nestlé, Windeln.de oder auch Jako-O. Besonders großes Interesse fanden dabei laut Alibaba die Produkte von Aldi. Über Alibabas B2C-Plattform Tmall gehörte der Wein dazu, über Tmall Global waren dies dagegen die Produkte Farmdale Milchpulver aus Australien und die Pflegeserie „Lacura Caviar“ aus Deutschland. Die Discounter-Kette nahm zum zweite Mal an dem Festival teil und verdoppelte seinen Umsatz zum das Doppelte. Insgesamt wurden an diesem einen Tag 1042 Millionen Bestellungen gemacht, zu den Top 3 der Produktkategorien aus Deutschland nach Käuferzahl gehören Nahrungsergänzung, Milchpulver und Gesichtsserum.

Früher unter dem Namen Singles Day bekannt gehört das Global Shopping Festival mittlerweile zum weltweit größten Eintages-Sale-Event. Selbst der Black Friday und der Cyber Monday können mit diesen Zahlen nicht mehr mithalten. Seit zehn Jahren nutzt Alibaba dafür seine E-Commerce-Plattformen Taobao, Tmall und Alibaba.com.

tb

Kommunikation

Britische Parlamentarier fordern strengere Datenschutz-Regeln für Facebook

Facebook hat nach Einschätzung des britischen Parlaments «vorsätzlich und wissentlich» gegen Datenschutz- und Wettbewerbsrecht verstoßen. In einem am Montag veröffentlichten Bericht fordern Abgeordnete in London, dass Social-Media-Unternehmen für Inhalte, die auf ihren Seiten geteilt werden, Verantwortung übernehmen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA 

Facebook könnte sich laut einem Zeitungsbericht auf eine Milliardenstrafe in den USA einlassen, um…

Nach Kritik von Politikern und Anwohnern: Amazon streicht Plan für zweites Hauptquartier in New York 

Amazons Suche nach einem „zweiten Hauptquartier“ in den USA ist zu einem landesweiten…

Levi’s 2. Börsengang: Warum die Jeans-Kultmarke in der launigen Modeindustrie weiter profitabel ist

Es ist der Inbegriff der Jeans: Levi's. Das vor 145 Jahren gegründete US-Unternehmen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige