Suche

Werbeanzeige

Aktuell nutzen 58 Prozent der Deutschen das Internet

Die Internetnutzung in Deutschland ist innerhalb eines Jahres um drei Prozent auf mittlerweile 58 Prozent gestiegen. Nach den aktuellen Ergebnissen des (N)Onliner Atlas 2006 sind heute 37,8 Millionen Menschen über 14 Jahren im Internet.

Werbeanzeige

Wie die Medienforscher berichten, beabsichtigen in den nächsten zwölf Monaten rund vier Millionen Bundesbürger (sechs Prozent) ins Internet einzusteigen. 23 Millionen Deutsche (36 Prozent) zählen weiterhin zu den Offlinern, den Nicht-Nutzern des Internets ohne Anschaffungsabsicht. Sie sind mehrheitlich weiblichen Geschlechts, haben formal eine vergleichbar geringere Bildung und verfügen über ein niedrigeres Einkommen. Das Durchschnittsalter der Nicht-Nutzer liegt derzeit bei 61,3 Jahren (60,5 Jahre in 2005).

Erstmals seit Messung im Jahre 2001 kommt der größere Zuwachs der Internetnutzung in Deutschland aus dem Osten der Bundesrepublik. Während im Westen die Internetnutzung um 2,9 Prozent stieg, wuchs sie im Osten um 3,9 Prozent. Nach den aktuellen Zahlen legen im Osten die Männer mit deutlichen 4,6 Prozent (+ 1,6 Prozent im Westen) zu. Während bei den Frauen der Anteil im Westen um vier Prozent steigt, kann er im Osten der Republik um 3,1 Prozent zulegen. In absoluten Zahlen ist der Zuwachs der Internetnutzung bei Frauen ungefähr doppelt so hoch wie bei Männern: knapp 700.000 Männer und gut 1,3 Millionen Frauen zählen in 2006 neu zur Internet-Community. Damit liegt das Verhältnis Männer-Frauen unter den Onlinern bei 54:46 Prozent (55:45 in 2005).

„Der digitale Graben scheint sich weiter zu schließen, vor allem mehr Frauen und Ältere surfen im Netz. Trotzdem bleibt der Graben an manchen Stellen unverändert tief. Es ist noch einiges zu tun.“, erklärt Jürgen Gallmann, stellvertretender D21-Vorsitzender und Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland. Die mit über 50 000 Interviews deutschlandweit größte Studie zur Internetnutzung von Initiative D21 und TNS Infratest vergleicht das Nutzungsverhalten nach Bundesland, Regierungsbezirk, Alter, Geschlecht, Einkommen, Bildungsstand, Beschäftigung und kann Werte auch nach Postleitzahlengebieten ausweisen.

www.nonliner-atlas.de

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Der Kampf gegen Ad Fraud: Das Markenrisiko in Deutschland steigt

Die digitale Werbebranche kämpft weiterhin mit Ad Fraud und markenunsicheren Umfeldern. Das ergab…

Happy Birthday zum 35. Geburtstag, Emoticon: Fakten rund um die Mutter aller Emojis

Vor 35 Jahren schlug der Informatiker Scott Fahlman in einer Mailbox-Nachricht die Verwendung…

Werbeanzeige

Werbeanzeige