Suche

Anzeige

AGs sprechen ihre Aktionäre verstärkt segmentspezifisch an

Börsennotierte Aktiengesellschaften setzen bei der Kapitalmarktkommunikation verstärkt auf Ansätze des Relationship Management. Eine Trendstudie von Georgeson Shareholder und der Universität Augsburg zeigt, dass IR-Verantwortliche die Betreuung von institutionellen Investoren und Privataktionären höher als das Erreichen eines bestimmten Aktienkurses bewerten.

Anzeige

Wie die Studie zeigt, wollen IR-Verantwortliche Großaktionäre und die Top-10-Prozent der institutionellen Investoren noch intensiver mit Spezialangeboten betreuen. Personalisierte Informationsangebote sollen die segmentspezifische Ansprache sicherstellen. Bei den Privatanlegern wollen die Unternehmen auf den persönlichen Kontakt über Aktionärshotlines und Aktionärsmessen, aber auch auf personalisierte Newsletter und Aktionärsprogramme setzen.

Wie die Forscher feststellen, können sich 63 Prozent der Unternehmen bei ihrer IR-Arbeit auf Kontaktmanagementsysteme stützen. Schon heute nutzten Gesellschaften mit Namensaktien die im Aktienregister gespeicherten Informationen, um die Aktionärsstruktur zu bestimmen und Veränderungen im Aktionärskreis zu beobachten. Für die Untersuchung befragten die Forscher 355 im Prime Standard notierte Aktiengesellschaften. Die wissenschaftliche Begleitung übernahm der Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing, Informationsmanagement und Marktforschung an der Universität Augsburg.

www.wiwi.uni-augsburg.de
Interessierte können die vollständige Trendstudie über E-Mail bei Computershare beziehen.

Digital

Mit Blockchain mehr Fairness im Musikgeschäft: Bitfury-CEO Schulz will Künstler unabhängiger von Streaming-Diensten machen

Das Musikgeschäft wird zunehmend von Streaming-Anbietern dominiert. Besonders Künstler und Musiklabels leiden unter diesem neuen Machtverhältnis, sehen sie doch insbesondere von Youtube kaum einen Cent für ihre Werke. Bitfury will die wachsende Diskrepanz zwischen Kreativindustrie und der Plattformökonomie bekannter Streamingplattformen mithilfe einer Blockchain-Technologie verringern. Wie das gehen soll, haben wir Gründer und CEO Stefan Schulz gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Überhaupt kein Jobkiller? Wie die Digitalisierung neue Jobs schafft

Der digitale Wandel wirkt sich über alle Fachbereiche hinweg positiv auf die Beschäftigung…

Der Online-Handel boomt: Im E-Commerce ist trotz Brexit ein Ende des Wachstums nicht in Sicht

Die Bilanz des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) könnte unter folgender Überschrift…

Kein Halt vor Landesgrenzen: Der Cloud Act erlaubt den US Behörden den Zugriff auf im Ausland gespeicherte Daten

62 Prozent der IT- und Sicherheitsexperten vertrauen darauf, dass die strikten Anforderungen der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige