Suche

Anzeige

Affilinet stockt serviceorientiertes Angebot auf

Das Performance-Netzwerk Affilinet ergänzt sein Service-Angebot für Publisher um „Affilinet Inside“, ein Infoportal mit allen relevanten Branchennews auf einen Blick. Das Portal sei in die Kernbereiche Produktnews, Programmneuheiten und -specials sowie wichtige Branchenevents und -termine gegliedert. In den nächsten Monaten soll es zudem um eine Rubrik mit Expertentipps sowie eine Übersicht über relevante Blogs erweitert werden.

Anzeige

Neben dem „Developer-Portal“ und „Applications-Store“ würden Affilinet-Partner bereits von Publisher-Eventserien wie der „Pokernight“ und „Publisher Round Tables“ profitieren. Darüber hinaus komplettierten der Top-Publisher-Service „affilinet@home“ sowie verschiedene Newsletter-Formate, Twitter-Kanäle und RSS-Feeds das Serviceangebot. „Effektive, relevante und persönliche Publisherkommunikation zählen wir als führendes Performance-Netzwerk zu unseren Kernaufgaben“, sagt Affilinet-Geschäftsführer Dr. Christoph Röck. Transparenz und Vertrauen würden für Kunden eine entscheidende Rolle spielen.

Mit „Affilinet Inside“ biete das Netzwerk nun einen weiteren Premium-Service, um den Informationsfluss noch effizienter zu gestalten und Publisher an allen relevanten Entwicklungen teilhaben zu lassen. Geplant sei, das neue Infoportal kontinuierlich auszubauen, wobei sich die Inhalte stets an den spezifischen Anforderungen der Publisher orientieren sollen. Beispielsweise starte Affilinet zeitgleich zum Launch eine Umfrage unter all seinen Publishern, um die Kommunikation stets nach ihren Bedürfnissen weiterzuentwickeln.

www.affilinet-inside.de

Kommunikation

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im Kölner Bootshaus mit Künstlern wie Samy Deluxe oder Oli P. den Abschluss der Dmexco. Und wurden – teils ohne es zu merken –Zeuge des "miesesten Partybetrugs des Jahres", wie die Bild titelt. Denn statt einem Auftritt von DJ Gigi D'Agostino präsentierten die Veranstalter ein Double – ein PR-Eigentor, das OMR-Chef Philipp Westermeyer in einer Kommunikationsoffensive zu erklären versucht. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Frust wegen Einmischung von Mark Zuckerberg: Instagram-Gründer verlassen Facebook und wollen neue Projekte starten

Die beiden Gründer der Plattform Instagram verlassen die Konzernmutter Facebook. Sie wollten nun…

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im…

33 Milliarden für Pay-TV-Sender: US-Kabelgigant Comcast setzt sich in Übernahmeschlacht um Sky durch

Comcast hat die Milliarden-Übernahmeschlacht um den britischen Pay-TV-Sender Sky gewonnen. Das US-Unternehmen bot…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige