Suche

Anzeige

Ängste der Marketing Manager

Eine Mehrheit von Marketing-Verantwortlichen nennen als größten Stressfaktor, die richtige Balance zwischen Berufs- und Privatleben zu finden. Dies ist der häufigste Grund für schlaflose Nächte und nicht etwa Themen, wie beispielsweise der konjunkturelle Abschwung oder die Angst vor Entlassungen.

Anzeige

Zu diesem überraschenden Ergebnis kommt eine Studie der IT PR-Agentur Lewis unter Marketing Managern. Gemäß der Umfrage kämpfen 82 Prozent der befragten Personen um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Beruf und Privatleben. Dagegen geben nur 45 Prozent an, dass ihnen die Rechtfertigung ihrer Position unter ROI-Gesichtspunkten Sorgen bereitet, obwohl heute insbesondere im Bereich Marketing eingespart wird. Nur ein Viertel aller Befragten haben Angst davor, bei ihren Marketing Kenntnissen nicht mehr auf dem aktuellen Stand zu sein.

Lewis befragte 70 leitende Marketing-Mitarbeiter von IT- und TK-Unternehmen aus Europa, USA, Asien und Australien. Die Studie kommt auch zu dem Ergebnis, dass es erhebliche Unterschiede in der Gewichtung der Stressfaktoren gibt, abhängig vom jeweiligen Markt.

So ist es für Marketing-Experten in Deutschland, USA, Frankreich und den Niederlanden sehr wichtig, die Bedeutung und den Wert des Marketings innerhalb des Unternehmens herauszustellen (65 %), gefolgt von der ständigen Herausforderung innovativ zu sein (45%). Befragte aus Australien dagegen sorgen sich primär darum, das passende Personal zu finden und zu halten.

http://www.lewispr.com

Kommunikation

Facebook darf Nutzer wegen Hassrede sperren – auch wenn der Kommentar unter Meinungsfreiheit fällt

Ein Facebook-Nutzer kommentiert einen Artikel der Welt, sein Konto wird daraufhin wegen Hassrede für 30 Tage gesperrt. Doch darf das US-Unternehmen das überhaupt? Das Landgericht Frankfurt hat sich nun mit dem Fall beschäftigt und den Eilantrag des Nutzers gegen die Sperrung abgelehnt. Der Kommentar erfülle die Merkmale einer Hassrede im Sinne von Facebook, heißt es in der Begründung. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Dmexco-Fazit: Kein optimales WLAN, keine perfekten Vorträge, aber Top-Moderatoren und weniger Buzzwords

Zwei Tage Dmexco liegen hinter uns. Eine Zeit mit vielen Eindrücken, tollen Vorträgen,…

41.000 Besucher und gute Resonanz der Aussteller: Dmexco-Macher ziehen positive Bilanz

41.000 Besucher an zwei Tagen, rund 45 Prozent internationale Gäste und ein positives…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige