Suche

Werbeanzeige

Adidas kauft Outdoor-Spezialisten Five Ten

Die Adidas-Gruppe hat eine Vereinbarung zum Erwerb der Aktien von Five Ten heute bekannt gegeben, einer führenden US-Marke im Bereich Outdoor-Action-Sport (im Bild: der von Five Ten ausgestattete Kletterer Carlo Traversi). Der fränkische Sportausrüster beabsichtige, das gesamte Geschäft von Five Ten zu erwerben, inklusive 100 Prozent des ausgegebenen Aktienkapitals von Five Ten USA, heißt es in der Mitteilung. Der Gesamtkaufpreis betrage 25 Millionen US-Dollar in bar zuzüglich bedingter Zahlungen, die von der Erreichung bestimmter Erfolgskennzahlen seitens Five Ten in den nächsten drei Jahren abhängig seien. Die Transaktion wird voraussichtlich in den nächsten Wochen abgeschlossen.

Werbeanzeige

„Im Rahmen des strategischen Geschäftsplans Route 2015“ gehe die Adidas-Gruppe davon aus, „dass der Umsatz im Bereich Outdoor bis zum Jahr 2015 infolge des organischen Wachstums auf mehr als 500 Millionen Euro steigen wird“. Durch die Übernahme von Five Ten werde die Adidas-Gruppe „noch besser aufgestellt sein, um ein führender Akteur im Outdoor-Markt zu werden“, hieß es weiter.

„Wir freuen uns sehr über den Zusammenschluss mit Five Ten. Five Ten ist eine führende Marke im technisch anspruchsvollen Outdoor-Markt sowie innerhalb der Outdoor-Action-Sport-Community. Die Produkte von Five Ten sind unter Kletterern, Mountainbikern und anderen Outdoor-Athleten weltweit sehr hoch angesehen“, sagte Rolf Reinschmidt, Senior Vice President adidas Outdoor.

Genau wie Adidas zeichne sich Five Ten „durch eine beständige Innovationsstärke aus“ und teile „die gleiche Leidenschaft für Athleten“. Five Ten stelle „eine hervorragende Ergänzung“ für das Portfolio von Adidas-Outdoor dar und werde dem Unternehmen ermöglichen, „in komplementäre Marktsegmente zu expandieren“, kündigte Reinschmidt an. Die Übernahme unterstreiche das deutliche Engagement im Outdoor-Bereich sowie den Anspruch, künftig eine führende Rolle in der Outdoor-Branche einzunehmen. Auf dem Weg zu diesem Ziel freue er sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Charles Cole, Gründer und Präsident von Five Ten.

Adidas sei „die athletische Marke im Outdoor-Bereich“. Die Marke habe eine lange Tradition mit innovativen Outdoor-Produkten. Etwa mit Produkt-„Legenden“ wie dem „Super Trekking“, dem ersten leichten Trekkingschuh, der von Reinhold Messner im Jahr 1978 bei seiner Erstbesteigung des Mount Everest ohne zusätzlichen Sauerstoff getragen wurde.

Die mehrmals ausgezeichnete Terrex-Kollektion biete leichte, technisch ausgefeilte Ausrüstung für Athleten im Outdoor-Bereich. Die Tradition des Adidas-Gründers, Adi Dassler, der eng mit Sportlern zusammenarbeitete, um sie noch besser zu machen, setze sich fort.

Adidas-Outdoor arbeite mit Top-Outdoor-Athleten wie den Huberbuam (Bergsteigen, Deutschland), Beat Kammerlander (Bergsteigen, Österreich) und Barbara Zangerl (Bergsteigen, Österreich) sowie mit renommierten Organisationen wie dem Alpin Center Zermatt (Schweiz) und Ragni di Lecco (Italien) zusammen.

Die Adidas-Gruppe zählt zu den weltweit führenden Anbietern in der Sportartikelindustrie und unterhält ein sehr umfassendes Produkt-Portfolio um die Kernmarken Adidas, Reebok, Taylorm-Made, Rockport und Reebok-CCM Hockey. Die Gruppe mit Sitz in Herzogenaurach beschäftigt mehr als 46.000 Mitarbeiter weltweit und generierte im Jahr 2010 einen Umsatz in Höhe von zwölf Milliarden Euro.

Five Ten ist ein Familienunternehmen, das sich nach eigenen Angaben „dem Ziel verschrieben hat, die allerbesten Outdoor-Sportschuhe zu produzieren“. Es biete innovative Produkte für Sportler in Bereichen wie Bergsteigen und Mountainbiken. Five Ten wurde 1985 von Charles Cole gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Redlands, Kalifornien, beschäftigt 37 Mitarbeiter und wird im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von voraussichtlich rund 16 Millionen Euro ohne das Distributorengeschäft in Japan und Korea generieren.

www.adidas-group.com
www.fiveten.com

Kommunikation

Gefährliches Ungleichgewicht: Warum Marke und Kommunikation nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen

Das Thema Marke kommt heute in vielen Unternehmen zu kurz. Die gelernten Erfolgsmuster nach der Marken und Maßnahmen strategisch gesteuert und geplant werden müssen, stoßen in unserer schnelllebigen Welt immer öfter auf die Logik der Kurzfristigkeit. Dies kann insbesondere im Hinblick auf Mediaplanung und Kommunikation zu unerwünschten Effekten führen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Gefährliches Ungleichgewicht: Warum Marke und Kommunikation nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen

Das Thema Marke kommt heute in vielen Unternehmen zu kurz. Die gelernten Erfolgsmuster…

Einflussnahme, Fake-News, Dark-Ads: Facebook verschärft Regeln für politische Werbung

Facebook wird die Werbeanzeigen, mit denen sich mutmaßlich russische Drahtzieher in die Innenpolitik…

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Werbeanzeige

Werbeanzeige