Suche

Werbeanzeige

Adidas, Audi und O2 führen Sponsoring-Ranking an

Der deutsche Sponsoringindex 2012 zeigt erstmals die Sponsoring Champions in Deutschland. Angeführt wird das Ranking der 51 größten Sponsoren von Adidas, Audi und O2. Auf den Plätzen vier bis 10 folgen Puma, Lufthansa, Mercedes-Benz, Jack Wolfskin, Volkswagen, Coca-Cola und Heineken. Aus Sicht der deutschen Verbraucher betreiben diese Unternehmen das effizienteste Sponsoring. Das Ranking ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie, die von Facit Research im Auftrag von Serviceplan Sponsoring & Rights und Sky Media Network durchgeführt wurde.

Werbeanzeige

Nach Angaben der Initiatoren können Unternehmen mit dem ersten deutschen Sponsoringindex zukünftig ihre Sponsoringaktivitäten überprüfen und nach Analyse von sechs Indizes steigern und optimieren. Die fortan jährlich geplante Studie zeige die Wirkung von Sponsoring auf das Markenimage und beleuchte differenziert die Kaufbereitschaft einer Marke. Dabei ermögliche die Verknüpfung der Daten mit den tatsächlich eingesetzten Budgets erstmals Aussagen zur Effizienz. Es sei auch untersucht worden, welchen Einfluss Sponsoring auf den Markenaufbau und die Käuferaktivierung hat, welchen Beitrag Sponsoring im Vergleich zu anderen Kommunikationsformen leistet und welche Unternehmen am Ende das effizienteste Sponsoring betrieben und damit auch beim Verbraucher als Sponsoring Champions wahrgenommen werden.

Martin Michel, Geschäftsführer Sky Media Network: „Unser Interesse ist, die Werbewirkung von Sponsoring zu untersuchen und darzustellen. Die Studie weist erstmals nach, dass es sich für Unternehmen lohnt, Sponsoring umfassend anzugehen und professionell zu managen.“

Für den deutschen Sponsoringindex 2012 wurden insgesamt 4 020 repräsentativ ausgewählte Konsumenten und Markenverwender zu den 51 größten Sponsoren aus über acht Branchen befragt.

Weitere Infos zur Studie und das vollständige Ranking sind erhältlich unter www.serviceplan.com.

Kommunikation

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des FC Bayern lesen sich wie ein Who-is-Who des DAX. Entsprechend war die Überraschung groß, als vor zwei Tagen bekannt wurde, dass die Kranich-Airline nach 14 Jahren als "Platin-Partner" von einem Rivalen aus dem arabischen Raum ersetzt wurde – Qatar Airways. Nachdem die Kölner das Aus zunächst sportlich kommentierten, folgte auf Twitter nun doch der augenzwinkernde Nachtritt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige