Suche

Anzeige

Acht Prozent der Deutschen sind vernarrt in Luxusartikel

Acht Prozent der Deutschen lieben Luxus- Artikel und leben diese Werthaltung auch ausgiebig aus. Zurückhaltung beim Konsum ist ihnen fremd. Luxusanhänger orientieren sich an neuen Herausforderungen und Abenteuern. Besitz, Konsum und finanzielle Sicherheit bedeuten ihnen viel. Das zeigt eine Sonderuntersuchung aus der qualitativen Zielgruppenforschung.

Anzeige

Wie die Auswertung, die der ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media in Kooperation mit TNS Infratest durchführte, zeigt, sind Eigentum, Ruhm und Erfolg die wesentlichen Antriebe der Luxusorientierten. Sie haben ehrgeizige Ziele und Pläne, und übernehmen gerne Verantwortung. Auch der ausgeprägte Lebensgenuss ist
ihnen wichtig. So gehen sie mit großer Freude in exklusive Geschäfte, sind bei Produkten des täglichen Bedarfs sehr anspruchsvoll und achten eher auf die Marke als auf den Preis.

Die Forscher beobachten, dass Luxusanhänger gerne neue Produkte ausprobieren und ihr Geld lieber ausgeben statt zu sparen. Ihr überdurchschnittliches Einkommen und ihre hohe Bildung ermögliche ihnen diesen exklusiven Lebensstil. Trotz des überdurchschnittlich hohen Anteils an jüngeren Personen weisen die Luxusorientierten nicht nur eine erlebnisorientierte und materielle Werthaltung auf, sondern sind zugleich auch traditionsverbunden. Ehre, Moral, Standhaftigkeit und Heimatverbundenheit bedeuten ihnen viel.

TNS Infratest untersuchte die Einstellungen und Werthaltungen von luxusorientierten Personen mit Hilfe der Semiometrie. Das Verfahren zur qualitativen Beschreibung von Zielgruppen basiert auf der Grundannahme, dass sich Wertvorstellungen von Menschen durch die Beurteilung von Begriffen abbilden lassen. So können Marktforscher beispielsweise Personen mit hoher Affinität zu Luxus mit der Gesamtbevölkerung hinsichtlich der Übereinstimmung ihrer Werthaltungen vergleichen.

www.sevenonemedia.de
www.tns-infratest.de

Kommunikation

Umbrüche im Lebensmittel-Einzelhandel: Millennials stellen den Supermarkt auf den Kopf

Knapp die Hälfte der Millennials konsultiert vor einer Kaufentscheidung das Internet, oft direkt vor dem Regal im Supermarkt. Dagegen tun dies nur gut 30 Prozent der Menschen in der Altersgruppe 39 Jahre und älter. Millennials bestellen zudem häufiger als die Altersgruppe 39+ Lebensmittel online. Also sollten Händler mit einer guten Online-Ansprache an sich binden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Familienunternehmen benötigen in den kommenden Jahren hohe Investitionen in Innovationen und Digitalisierung“

Deutsche Familienunternehmen haben weniger Schulden, sind risikoscheuer und planen langfristiger als nicht familiengeführte…

Innovationsanführer Deutschland: Auch die Start-up-Welt gewinnt an Bedeutung

Deutschland ist, was Innovationen angeht, Vorreiter. Kein anderes Land der Welt ist in…

Ebay verklagt Amazon wegen illegaler Abwerbeaktionen und spricht von „Komplott“

Ebay hat Amazon verklagt. Der Vorwurf: Amazon wollte dem Konkurrenten angeblich mit verbotenen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige