Suche

Anzeige

absatzwirtschaft und DMV loben Preis für exzellente Markenführung aus

Mit dem Marken-Award 2001 zeichnen die "absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing" und der Deutsche Marketing-Verband (DMV) in diesem Jahr erstmals Unternehmen für erfolgreiche Markenführung aus - und zwar in den Kategorien „Beste neue Marke" und „Bester Marken-Relaunch".

Anzeige

Als zentralen Wertschöpfern und– treibern kommt den Marken in den Unternehmen eine ständig
wachsende Bedeutung zu. Trotzdem scheitern laut Umfragen der absatzwirtschaft und des DMV
viele Marken-Neuheiten oder bringen nicht die erhofften Erfolge. Mit dem Marken-Award
verfolgen absatzwirtschaft und DMV das Ziel, aktuelle Best-Practice-Beispiele und
innovative Konzepte ins Blickfeld der Fach-Öffentlichkeit rücken.
Der Preis wird vergeben für die erfolgreiche Führung von Einzelmarken, wobei ein Zeitraum
von maximal drei Jahren betrachtet wird.

Teilnehmerkreis
Unternehmen aus den Bereichen Dienstleistung, Handel, Industrie
Medien, E-Business sowie nicht-kommerzielle Organisationen können sich bewerben.

Einsendeschluss
15. Juni 2001

Verleihung des Marken-Awards
16. August in Hamburg.

Bewerbungsunterlagen
können angefordert werden unter markenaward@vhb.de.

Kommunikation

Craig Silverman von BuzzFeed eröffnet Programmatic-Advertising-Konferenz d3con mit Reizthema Ad-Fraud

Programmatic ist als „Betriebssystem“ in der werbetreibenden Industrie angekommen. Das zeigt nicht zuletzt das Alltime-High an renommierten Marken­unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, die sich dieses Jahr inhaltlich an der d3con beteiligen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Streamingdienst Soundcloud führt Ranking der 25 erfolgreichsten Apps an

Wer sind die erfolgreichsten Apps in Deutschland? Dies hat nun der Fachdienst mobilbranche.de…

Galaxy Fold: Wie Marketing-Weltmeister Samsung das Smartphone neu erfinden will

Die Katze ist aus dem Sack: Samsung bringt tatsächlich als erster der Tech-Giganten…

Pädophilie-Vorwürfe: McDonald’s, Nestlé und Co. stoppen Werbung bei YouTube

Zahlreiche große Unternehmen, darunter Disney, Nestle und „Fortnite“-Entwickler Epic Games haben mitgeteilt, vorerst…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige