Suche

Werbeanzeige

Absagen schmerzen Messen zunehmend

Immer mehr Messeveranstalter bekommen die Turbulenzen der Weltwirtschaft zu spüren. In Bedrängnis seien vor allem Auto-Shows, aber auch auf der Kölner Süßwarenmesse hätten Aussteller wie Haribo und Wrigley abgesagt. Wie groß die Probleme der verschiedenen Veranstalter sind, hänge meist vom Branchenmix und Rhythmus der Veranstaltung ab.

Werbeanzeige

Messeexperte Norbert Stoek von der Unternehmensberatung Roland Berger rechne in der Branche mit einem Umsatzrückgang von 20 bis 30 Prozent und erwarte, dass die Krise heftiger ausfallen wird, als bisher gedacht. Besonders schwer hätten es derzeit Konsumgütermessen, andere Branchen könnten sich dagegen relativ gut behaupten.

Der deutsche Messeverband AUMA halte maximal ein Minus von fünf Prozent für realistisch, wohingegen der Verband europäischer Messen erwarte, dass die Messebranche von den Auswirkungen der wirtschaftlichen Krise erst im zweiten Halbjahr getroffen wird. Doch für Auto-Shows wie beispielsweise die Detroit Motor Show ergäben sich aufgrund gestiegener Zahlen von Absagen bereits jetzt Schwierigkeiten. Um das weitere Bestehen würden zudem die Automessen in Tokio und Barcelona bangen.

Anders gestalte sich die Lage auf der „Bau 2009“-Messe in München, die nicht nur ausgebucht war, sondern dieses Jahr auch einen Besucherrekord verzeichnen konnte. Grund dafür sei, dass die Baubranche von zahlreichen Konjunkturprogrammen profitiert. Publikumsmessen wie „Boot“ in Düsseldorf oder die Möbelmesse in Köln leiden jedoch unter Absagen zahlreicher Aussteller und ausgebliebenen Besuchern. Über Lösungsstrategien wie verstärkter Internationalisierung oder Ausweitung des Serviceangebots werde bereits nachgedacht, bestätige Köln Messe-Chef Gerald Böse. pte

Mehr Informationen finden Sie unter:
www.handelsblatt.com

Digital

Debatte um Digital-Dominanz: Sollten Amazon, Google und Facebook aufgespalten werden?

Es ist ohne jede Frage die Dekade der digitalen Champions: Die Internet-Platzhirsche Google, Amazon und Facebook beherrschen zusammen mit den beiden Tech-Pionieren Apple und Microsoft die Börsen- und Wirtschaftswelt seit Jahren. Doch die Machtkonzentration führt inzwischen zu Problemen für Wirtschaft und Gesellschaft. Marketing-Professor Scott Galloway eröffnet daher die Debatte über eine Aufspaltung der De-facto-Monopolisten.  mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige