Suche

Werbeanzeige

Abacus optimiert ERP-Lösung für Nutzung über Internet

Als Anbieter von Enterprise-Resource-Planning-(ERP)-Software für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) will die Abacus Business Solutions GmbH mit „Abacus Vi“ eine in Internetarchitektur entwickelte ERP-Software auf den Markt bringen. Damit lanciere das Unternehmen seine gesamte Software-Lösung ab März als Software-as-a-Service.

Werbeanzeige

Das Namenskürzel „Vi“ stehe für „Version Internet“ und für eine ERP-Software, die als so genannte Rich Internet Applikation auf den bisherigen Funktionalitäten der Abacus Software aufbaut und zu vorherigen Programmversionen kompatibel sein soll. Durch eine Java-basierte Programmentwicklung in Kombination mit einer Ultra-Light-Client-Architektur könnten Unternehmen die Software sowohl als konventionelle Festinstallation im Unternehmen als auch über externe Hosting-Partner „als Service“ via Internet oder Intranet nutzen.

„Neben der Ortsunabhängigkeit, von der insbesondere Unternehmen mit verteilten Strukturen oder hoher Mobilität der Mitarbeiter profitieren, zeichnet sich Software-as-a-Service durch eine nutzungsabhängige Mietgebühr aus“, sagt Abacus-Geschäftsführer Rainer Kaczmarczyk. Anfangsinvestitionen in Form von Lizenzen und Zusatzinfrastrukturen würden entfallen. Zudem könnten bei der neuen ERP-Lösung individuelle Präferenzen der Anwender durch Customizing-Funktionen wie Maskendesign, Scripting und Erweiterung von Datenbanktabellen berücksichtigt werden.

Die Software zeichne sich besonders durch ihre Skalierbarkeit, ein rollenbasiertes Benutzerkonzept und Mehrsprachigkeit aus. Mit der integrierten Messaging-Funktion könnten Programmanwender auch miteinander kommunizieren, Nachrichten inklusive angehängte Dokumente austauschen oder Aufgaben zuteilen. Durch elektronischen Datenaustausch und das Scannen von Originalbelegen mit anschließender automatischer Archivierung sorge Abacus Vi für einfaches Dokumentenmanagement. Darüber hinaus biete die plattformunabhängig funktionierende Software eine PDF-Unterstützung bei allen Auswertungen und Formularen und unterstütze die Serverbetriebssysteme Windows, Apple OS X sowie Linux.

www.abacus-solutions.de

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Zwischen Ekel-Challenges und Kotzfrüchten: Diese Werbekunden präsentieren ihre Produkte beim RTL-Dschungelcamp

Wenn es eine Show im deutschen Fernsehen gibt, die durch Sonderwerbeformen glänzt, dann…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige