• Das neue Widerrufsrecht: Was Online-Händler nun beachten müssenMit der gesetzlichen Umsetzung der Verbraucherrechtsrichtlinie 2011/83/EU des Europäischen Parlamentes und des Rates sind weite Teile des Widerrufsrechts reformiert worden. Ziel dabei ist, das Widerrufsrecht in den EU-Mitgliedsstaaten auf einen einheitlichen europäischen Standard zu bringen. Dieser Beitrag bietet insbesondere Onlineshops einen umfassenden Überblick über die Änderungen und was nun zu beachten ist. mehr
  • Geldwäschegesetz stellt Payment-Unternehmen vor HerausforderungenMit Payment-Systemen sind hohe Geldwäscherisiken verbunden, mit denen sich die Betreiber der Dienste auseinandersetzen müssen. Welche rechtlichen Vorgaben dabei relevant sind und welche Auswirkungen speziell das novellierte Geldwäschegesetz hat, erläutert Anwältin Simone Rosenthal. mehr
  • Erfolgsstory Runtastic: Das vermessene IchQuantified Self heißt der Megatrend, auf dem der Erfolg der österreichischen Softwareschmiede Runtastic basiert. Die unterschiedlichen Apps analysieren das Bewegungs- und Trainingsverhalten der Nutzer und geben Trainingsanleitung. Inzwischen verkauft Runtastic längst auch Hardware und baut gerade eine eigene Community auf.  mehr
  • Globale SEA-Kampagnen erfolgreich managenSuchmaschinenmarketing (SEA) bietet B2B-Unternehmen die Möglichkeit sehr kurzfristig neue Märkte zielgerichtet und gleichzeitig ohne hohe Fixkosten anzusprechen. Wer jedoch glaubt, eine internationale Kampagne ist lediglich die Erweiterung der SEA-Kampagne im Heimatmarkt, der irrt. Beschaffungsverhalten, Währung, Sprache und Kultur variieren oftmals ebenso wie Gesetzgebung und Saisonalitäten. Bei der Planung und Aussteuerung internationaler SEA-Kampagnen gilt das Prinzip „Think global – act locally“. mehr
  • Wie digitales Empfehlungsmarketing funktioniertOft fallen Kaufentscheidungen schwer – sei es beim Abschluss einer Versicherung, dem Erwerb eines Neuwagens oder der Suche nach einem neuen Stromanbieter. Eine zuverlässige Hilfestellung bieten Tipps von Bekannten und Freunden, die bereits Erfahrungen mit dem entsprechenden Produkt oder Anbieter gesammelt haben. Dabei zahlen sich persönliche Empfehlungen für den Neukunden und das Unternehmen aus – und im Idealfall auch für den Empfehlungsgeber. Durch gezieltes Empfehlungsmarketing können Unternehmen brachliegende Potentiale heben.  mehr
  • Werbung auf YouTube - Wie die Online-Video-Plattform zur Absatzsteigerung genutzt wirdDass Bewegtbild die beste Art ist, eine Werbebotschaft zu transportieren, ist schon lange von erfolgreichen TV-Werbern bekannt. Doch mehr und mehr Zuschauer verabschieden sich von der strikten Programmvorgabe und dem Einheitsbrei an Videocontent und schauen online fern. Sie entscheiden selbst, wann, wo und wie sie bestimmte Inhalte konsumieren. Und mit der Nachfrage steigt auch das Angebot.  mehr
  • Langfristig wird der Customer-Lifetime-Value den CPO als KPI ablösen In kaum einer Marketing-Disziplin stehen so viele valide Daten über User und potenzielle Kunden zur Verfügung wie im Online-Marketing. Allerdings werden in der Praxis noch zu häufig die einzelnen Kanäle nach ihrer Performance bewertet, statt den User in den Fokus zu stellen. Hinzu kommt, dass die im Unternehmen vorhandenen Kundendaten meist nicht zentral vorliegen und die einzelnen Disziplinen strukturell getrennt agieren. Wie kann man also den Datenschatz in Unternehmen heben und mit Zuhilfenahme von Targeting-Optionen und Automation zu einer möglichst individuellen User-Ansprache in Echtzeit kommen?  mehr
  • Was Markenverantwortliche über die neuen Top-Level-Domains wissen solltenDas Internet, so wie wir es bisher kennen, wird sich in den nächsten Monaten grundlegend verändern. Voraussichtlich Anfang 2014 werden zahlreiche neue Domain-Endungen wie etwa .bio, .jetzt und lokale Webadressen wie .bayern, .ruhr oder .hamburg eingeführt. Sie werden das Such- und Surfverhalten der User grundlegend verändern. Einige von ihnen werden nach einer gewissen Lernphase sogar auf Augenhöhe neben den bekannten Top-Level-Domain-Endungen wie .de, .com, .net oder .org stehen. mehr
  • Warum indirekte Schäden im E-Commerce größer sind als UmsatzausfälleGeschädigte Händler neigen dazu, sich auf die Anzahl und den Wert der betrügerischen Einkäufe zu konzentrieren. Die Kosten von Online-Betrug beschränken sich jedoch nicht auf diese beiden Aspekte. Sie machen nur die Spitze des Eisbergs aus. In ihrer 2012 veröffentlichten Studie über den Betrug mit Bankkarten merkt die Europäische Zentralbank (EZB) an, dass 52 Prozent der Betrugsfälle bei Fernzahlungen (Verkauf über Internet, auf dem Postweg oder über Telefon) stattfinden. Deshalb müssen Versandhändler Lösungen finden, die sie vor den Betrugsrisiken schützen und in die Lage versetzen, ihre Margen zu sichern.  mehr
  • Social Advertising im B2B-Bereich bislang kaum genutztZur Kommunikation mit potenziellen und bestehenden Endkunden gehört Social Media Advertising schon seit geraumer Zeit in das Marketing-Portfolio vieler Unternehmen. Ganz anders sieht es jedoch im B2B-Bereich aus: Hier scheint das Potential, Social Media Plattformen etwa zur direkten Neukundengewinnung zu nutzen, noch weitestgehend unentdeckt. Dabei bieten insbesondere Business-Netzwerke wie Xing oder LinkedIn gerade auch für B2B Unternehmen interessante Vermarktungsmöglichkeiten.  mehr
SERVICES & SHOP

SPECIAL: Inspiration Konsument

Mehr Daten, mehr Wissen über die eigenen Kunden führt zu mehr Nähe zum Verbraucher. Doch auch das ist nur eine Zwischenstation: Global tätige Marktforschungsunternehmen wie Ipsos setzen noch eins drauf – sie binden die geballte Kompetenz der Konsumenten ein in Kampagnen und Produktentwicklung. Und verbinden neue Techniken mit klassischer MaFo-Kompetenz. Mehr dazu im absatzwirtschaft-Special.

Aktueller Artikel: Geschichte der Marktforschung: Immer näher an die Menschen

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Aktuell im Online-Marketing

Bildergalerien wichtiger Events


>>Zu den Bildergalerien



Praxisleitfaden "Digitale Transformation 2013"
>>Jetzt kostenlos downloaden

Mobile Applikationen: Wie Marketing- und Vertriebsprofis die verkaufsfördernde Wirkung von Apps richtig nutzen, lesen sie im Fachbeitrag von Günter Kurthmehr...

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr