Consumer-Lösungen bringen E-Health-Markt in Schwung

Der Deloitte-Report „Perspektive E-Health“ zeigt Potenziale und Entwicklungen der Digitalisierung bei Gesundheit und Fitness auf. Ein entscheidender Faktor sind Smartphones und Tablets: Laut Schätzungen werden am Ende des Jahres 2014 bereits 45 Prozent der Deutschen ihre privaten Endgeräte für digitale Gesundheitsangebote verwenden. Damit treiben sie die Digitalisierung der Gesundheitsbranche in Deutschland „bottom up“ von der Verbraucherseite voran. mehr

Verbraucher noch zurückhaltend bei mobilen Shopping-Services

Handys haben inzwischen die Festnetztelefonie überholt und auch der Smartphone-Besitz steigt: Insgesamt haben mittlerweile mehr Deutsche ein Smartphone als nur ein Handy. Bei den 14- bis 29-Jährigen im Verhältnis von 8:1. Der Besitz mobiler Endgeräte ist das eine, neue und interaktive Angebote tatsächlich aber auch zu nutzen das andere. mehr

Mercedes Benz im Social Web knapp erfolgreicher als Honda und Audi

Auf der New York Auto Show präsentieren zahlreiche Hersteller derzeit ihre Highlights als Weltpremiere. Die Social-Marketing-Plattform Unruly hat aus diesem Anlass anhand der „Share“-Prozesse von Videos analysiert, welche Automarken die meiste Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Zwar ist Mercedes Benz die beliebteste Marke im Social Web, am häufigsten geteilt und damit weiterempfohlen wurde in den vergangenen zwölf Monaten aber das Werbevideo von Volvo Trucks „Real split between two trucks“ mit Jean-Claude van Damme. mehr

Kauf von Neuwagen über das Internet erscheint Kunden riskant

Bei fast jedem Autohersteller können sich Neuwagen-Interessierte das Fahrzeug ihrer Wünsche per Internet konfigurieren. Doch nur sieben Prozent von ihnen würden diesen Weg gehen und auch mit einem Onlinekauf abschließen. Der Großteil der Deutschen bevorzugt nach wie vor einen persönlichen Ansprechpartner beim Fahrzeughändler. mehr

Der mobile Zeitungswebsite-Leser ist entspannt und neugierig

Die Nutzer von mobilen Tageszeitungswebseiten zeigen beim Besuch dieser Angebote stärkere Emotionen als die Desktop-Nutzer auf den klassischen Tageszeitungswebseiten. Einer aktuellen Werbewirkungsstudie zufolge fühlen sie sich beim Lesen der Inhalte von mobilen Tageszeitungswebseiten entspannter, obwohl sie auch konzentrierter sowie offener für neue Informationen sind. mehr

B-to-B-Unternehmen nutzen interaktive Kanäle noch zu wenig

In den kommenden zwei bis drei Jahren wollen Unternehmen aus dem Business-to-Business (B-to-B)-Bereich ihre Online-Marketingaktivitäten verstärken. Dr. Hans-Christian Riekhof, Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der PFH Private Hochschule Göttingen, schränkt auf Grundlage von Studienergebnissen jedoch ein: „Es fällt auf, dass erst ein geringer Teil der befragten Unternehmen den Stellenwert und die Chancen des Onlinemarketings umfassend erkannt hat.“ mehr

Erfolgsfaktoren für digitale Auto-Werbekampagnen

Originalpreis statt Sonderangebot, Fahrzeug-Foto statt menschlichem Antlitz, Aussagen zur Sicherheit des Autos – unter anderem diese Faktoren erhöhen den Erfolg von Automobil-Kampagnen im Internet. Darauf weist der Anbieter für Werbelösungen Rocket Fuel hin, der die Klick- und Konversionsraten von mehr als 7.500 digitalen Automobil-Anzeigen untersucht hat, die über seine Plattform gehandelt wurden. mehr

Intelligente Coupons geben Kaufimpulse

Der Rabatt-Coupon hat eine lange Geschichte in Deutschland und ist mittlerweile auf dem Smartphone angekommen. In Zukunft sollen Coupons allerdings intelligent werden und als persönliche Angebotsassistenten fungieren. Der Location Based Service (LBS)-Anbieter Gettings stellt einige Thesen zu dieser Nutzung auf. Als Basis dienen dem Unternehmen Studien und Nutzererfahrungen. mehr

Die Hälfte der Umsätze im Internet-Markt erzielen ausländische Unternehmen

Die nach Umsatz fünf größten digitalen Anbieter im deutschen Business-to-Consumer-Markt – Google, iTunes, Expedia, Facebook und Booking.com – sind US-amerikanische Unternehmen, wobei die holländische Firma Booking.com dem US-amerikanischen Unternehmen Priceline gehört. Erst auf Position 7 des Umsatzrankings liegt mit Check24 ein deutsches Unternehmen, gefolgt von Immobilienscout24 auf Rang 9. Letzteres gehört allerdings seit Ende 2013 einer US-amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft. mehr

AGOF zeigt Zielgruppenpotenziale im digitalen Netz

Neue Informationen zu ihren Online-Zielgruppen finden Unternehmen der Branchen „Reise/Touristik“, „Mode/Schuhe“, „Sport/Fitness“ und „Computer“ bei der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF). Die jetzt veröffentlichten Sonderauswertungen „facts & figures“ für diese vier Wirtschaftsbereiche belegen, dass Online branchenübergreifend ein unverzichtbares Medium für Markenartikler ist. mehr
SERVICES & SHOP

SPECIAL: Datengetriebenes Marketing

Big Data bringt für das Marketing enorme Vorteile: Der Digitale Fußabdruck, den jeder bei seiner Reise durch die digitale Welt hinterlässt, und die Verknüpfung all dieser Fußabdrücke schaffen ein neues Zielgruppensegment: das Individuum. Dies eröffnet dem Marketing neue Chancen. Das absatzwirtschaft-Special zeigt, wie datengetriebenes Marketing funktioniert.

Aktueller Artikel: „Transparent ist entscheidend“

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Aktuell im Online-Marketing

Bildergalerien wichtiger Events


>>Zu den Bildergalerien



Praxisleitfaden "Digitale Transformation 2013"
>>Jetzt kostenlos downloaden

Mobile Applikationen: Wie Marketing- und Vertriebsprofis die verkaufsfördernde Wirkung von Apps richtig nutzen, lesen sie im Fachbeitrag von Günter Kurthmehr...

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr