Telekommunikation: Facebook ist erstmals wichtigster Servicekanal

Mehr Beiträge, mehr Plattformen, mehr öffentlich gezeigte Unzufriedenheit: Soziale Medien werden für die Kommunikation zwischen den Unternehmen der Telekommunikations-Branche und ihren Kunden immer wichtiger. Für die Markenanbieter besonders interessant ist die Erkenntnis einer Studie, dass Facebook für Service-Themen an Relevanz gewonnen hat. Stark verändert hat sich auch die Tonalität: Negative Meinungsäußerungen sind bei der Beurteilung der Servicequalität und beim Schildern von Servicefällen deutlich in der Mehrzahl.  mehr

Online-Shopper erwarten Beratung

Die Wünsche und Erfahrungen von Verbrauchern beim Shoppen im Internet beleuchtete eine repräsentative Befragung im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom. Eine wesentliche Erkenntnis: Viele Befragte wünschen sich einen Einkaufsberater, der sie im Netz unterstützt. mehr

Wie Millionen Pendler ihre Mobilgeräte nutzen

Bis vor wenigen Jahren dominierten Printmedien das Bild im Öffentlichen Personennahverkehr. Heute sind es die Displays von Smartphones oder Tablets. Ein Großteil der etwa 13 Millionen Pendler, die in Deutschland regelmäßig mit Zug, S- oder U-Bahn, Tram oder Bus zur Arbeit fahren, hat ein Mobilfunkgerät dabei. Wie Barbara Evans, Geschäftsleiterin von Mediaplus Strategic Insights, erläutert, wird mobile Werbung zwar als störend angesehen, jedoch lassen sich Pendler von anderen klassischen Werbeträgern inspirieren. mehr

Aktivia gewinnt mit Shakira die „Social-Video-WM“

Fast fünf Wochen lang kämpften die Fußball-Nationalmannschaften aus 32 Ländern der Welt um den FIFA WM Pokal. Erst seit dem späten Sonntagabend ist klar, dass Deutschland der glorreiche Sieger ist. Im Social Video dagegen stand der WM-Sieger nach nur zehn Tagen fest: Aktivia – zusammen mit Shakira.  mehr

„Wir befinden uns mitten im Bluetooth-Boom“

Die Bluetooth Special Interest Group wacht über die Lizensierung der Technologie. Sie achtet penibel darauf, dass die Interoperabilität der Geräte nicht korrumpiert wird, um eine möglichst einfache Infrastruktur für Neuentwicklungen zur Verfügung zu stellen. Im Interview mit absatzwirtschaft-Autor Frank Puscher berichtet Chief Marketing Officer Suke Jawanda, in welchen Branchen er aktuell die spannendsten Entwicklungen sieht. mehr

Bluetooth bedeutet Hochspannung für die Werbebranche

Bluetooth Smart könnte der Zauberschlüssel sein, der Online und Offline nahtlos miteinander verbindet. Die Technik ist einfach und günstig, die Verbreitung steigt rasant, nur bei den Anwendungsszenarien wird es noch ein Weilchen dauern. mehr

App-Anbieter müssen Standortdaten „verwaschen“

Nachdem die bayerischen Datenschutzbehörden bereits im vergangenen Jahr eine Datenschutz-Überprüfung von Apps durchgeführt hatten, gibt nun der Düsseldorfer Kreis eine Orientierungshilfe für den rechtskonformen Einsatz von Apps. Sie besagt unter anderem, dass bereits Geräte- und Kartenkennungen von Smartphones als personenbezogene Daten angesehen werden. Werden Nutzungsdaten für Werbezwecke verarbeitet, ist eine Einwilligung zwingend erforderlich. Außerdem sollten Nutzer ihren Widerspruch ohne Medienbruch äußern können. mehr

Werbung wird zur wichtigsten Einnahmequelle im Mobile-Segment

In vier Jahren wird der weltweite Umsatz mit mobiler Werbung sowie Medialeistungen auf 90 Milliarden US-Dollar angestiegen sein – von 53 Milliarden Dollar in diesem Jahr. Damit entwickelt sich Mobile Advertising nach Prognosen des US-Marktforschungsunternehmens IHS Technology zum führenden Geschäftsmodell für das Mobile-Segment. Schon im kommenden Jahr würden Unternehmen mehr Geld mit Werbung als mit Paid Content verdienen. mehr

Geschäftskundensegment bietet Chancen für Mobile-Payment-Anbieter

Die Erlöse aus Mobile-Payment-Transaktionen steigen nach Einschätzung von Branchenexperten von derzeit lediglich 7,4 Millionen Euro im Business-to-Consumer (B-to-C)-Segment auf insgesamt über eine Milliarde Euro im Jahr 2020. Den wesentlichen Wachstumsimpuls gibt dabei das bislang vernachlässigte Geschäftskundensegment (B-to-B), das 2020 voraussichtlich die Hälfte der Gebührenerlöse im Mobile Payment leisten könnte. mehr

Internetnutzer wünschen mobile Dienste am Urlaubsort

Mobile standortbezogene Dienste helfen vielen Verbrauchern am Urlaubsort: Sie wissen, wo sich die Person gerade befindet und informieren, welche touristischen Highlights in der Umgebung zu finden sind. Deutsche Internetnutzer sind im Urlaub höchst aufgeschlossen gegenüber diesen Location-Based-Services (LBS). 79 Prozent wollen standortbezogene Dienste nutzen, um sich am Ferienort zu orientieren. mehr
SERVICES & SHOP

SPECIAL: Inspiration Konsument

Mehr Daten, mehr Wissen über die eigenen Kunden führt zu mehr Nähe zum Verbraucher. Doch auch das ist nur eine Zwischenstation: Global tätige Marktforschungsunternehmen wie Ipsos setzen noch eins drauf – sie binden die geballte Kompetenz der Konsumenten ein in Kampagnen und Produktentwicklung. Und verbinden neue Techniken mit klassischer MaFo-Kompetenz. Mehr dazu im absatzwirtschaft-Special.

Aktueller Artikel: Geschichte der Marktforschung: Immer näher an die Menschen

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Aktuell im Online-Marketing

Bildergalerien wichtiger Events


>>Zu den Bildergalerien



Praxisleitfaden "Digitale Transformation 2013"
>>Jetzt kostenlos downloaden

Mobile Applikationen: Wie Marketing- und Vertriebsprofis die verkaufsfördernde Wirkung von Apps richtig nutzen, lesen sie im Fachbeitrag von Günter Kurthmehr...

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr