„Nachhaltiger Konsum beeinflusst auch die konventionellen Produkte“

Unternehmen, die auf der Ecostyle, einer Ordermesse für geprüft nachhaltige Konsumgüter im europäischen Einzelhandel, ausstellen möchten, müssen einen hohen Nachhaltigkeitsgrad aufweisen. Geprüft wird dieser von einer Expertengruppe. Professor Lucia Reisch gehört dazu. Sie sieht in nachhaltigem Konsum einen Trend mit Wachstumschancen. Dieser gehe allerdings von geringen Marktanteilen aus und sei teilweise noch nicht massentauglich. mehr

Kerrygold verzeichnet größten Käuferzuwachs

Knapp vier Millionen neue Käufer hat die Marke Kerrygold im vergangenen Jahr im Lebensmitteleinzelhandel hinzugewonnen, ihren Marktanteil gleichzeitig um 2,3 Prozentpunkte erhöht. Die irische Butter ist damit eine der 100 Top-Marken 2014, die von der „Lebensmittel Zeitung“ gemeinsam mit der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) prämiert wurden. mehr

Lebensstile sind Antworten auf den gesellschaftlichen Wandel

Der massive Trend zur Individualisierung erschwert es, Menschen nach soziografischen Kriterien einzuteilen. Die Autoren einer neuen Studie des Zukunftsinstituts beleuchten stattdessen auf Basis repräsentativer Daten die Gesamtgesellschaft. Darunter machen sie Innovatoren aus, an denen sich die Masse orientiert – von den Creativiteens über die Sinn-Karrieristen bis zu den Forever Youngsters. mehr

Verbraucher schauen genau, ob Unternehmen ihrem sozialen Anspruch gerecht werden

Je billiger desto besser – egal, woher das Produkt kommt: Diese Devise zählt längst nicht mehr bei den deutschen Konsumenten. Im Gegenteil: 40 Prozent der Käufer hierzulande sind bereit, höhere Preise für Produkte zu bezahlen, wenn Händler oder Produzenten sich nachweislich für soziale Belange oder Umweltschutz engagieren. Dies bleibt nicht nur ein frommer Wunsch, sondern jeder Dritte gibt an, in den vergangenen sechs Monaten mindestens ein Produkt aus diesem Grund gekauft zu haben. mehr

„Deutsche Produkte sind international respektiert“

Über den Wert der Marke „Made in Germany“ spricht Dr. Stephan Feige, Geschäftsführer der htp St.Gallen Managementberatung, im Interview mit absatzwirtschaft. Seiner Ansicht nach wird deutschen Produkten hoher Respekt entgegengebracht. Bezüglich der Sympathie hole sich Deutschland dagegen nicht überall Höchstnoten ab, was zum Teil auch am Preispremium liege. mehr

Ford das neue Vorbild für Nachhaltigkeit

Im Ranking der „grünsten“ Marken verkündet die Markenberatung Interbrand eine neue Nummer eins: Der amerikanische Autobauer Ford verweist Toyota auf Platz zwei. Seit 2011 hatte der japanische Autobauer durchgängig den Spitzenplatz belegt. Ford überzeugt die Markenexperten unter anderem dadurch, dass es seine Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Forschung weiter ausbaut und mehrere Hybrid- und Elektrofahrzeuge in seinem Produktportfolio hat. mehr

Kauflaune steigt, Sparneigung stürzt ab

Die Stimmung der Verbraucher zeigt sich wieder optimistischer. Nachdem es vier Monate lang auf dem gleichen Wert verharrte, legt das Konsumklima nach Informationen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Juni wieder zu. Die Konjunkturerwartung klettert auf ein Drei-Jahres-Hoch und auch die Anschaffungsneigung verzeichnet Gewinne. Für Juli prognostiziert der Gesamtindikator 8,9 Punkte nach revidiert 8,6 Punkten im Juni. mehr

Neuer Konsumtrend „Sharing“ weltweit akzeptiert

Rund zwei Drittel der Konsumenten weltweit sind offen für Sharing. Das heißt, sie würden Güter, die sie selbst besitzen, mit anderen teilen. Außerdem würden sie Dinge nutzen, die andere besitzen. Wie eine Erhebung von Statista zeigt, stößt dieser neue Konsumtrend bei Verbrauchern in der Asien-Pazifik-Region auf weitaus stärkere Akzeptanz als bei Menschen in Europa und Nordamerika. mehr

Streit um Online-Plattform für Nachhaltigkeit entbrannt

Die Online Claims Plattform des Forest Stewardship Council (FSC) stößt bei Papier- und Verpackungsindustrie auf Kritik und Widerstand: Die Betreiber des Zertifikats wollen Mitgliedsunternehmen dazu bringen, Lieferanten- und Kundenbeziehungen auf der Plattform offenzulegen. Diese Daten sollen zwar nur den Prüfern für das Zertifizierungsverfahren zur Verfügung stehen – aber die Mitglieder sorgen sich um Datenschutz und -Sicherheit. mehr

Spielertransfers verringern Kluft zwischen armen und reichen Vereinen

Ein kostenpflichtiger internationaler Transfer eines Profifußballers unter Beteiligung europäischer Ligen beläuft sich im Schnitt auf 2,7 Millionen Dollar. Insgesamt kam es in den Spielzeiten 2011/12 und 2012/13 zu 14.322 internationalen Spielerwechseln, an denen europäische Vereine beteiligt waren, davon fanden 9.511 Transfers innerhalb der europäischen Fußballligen statt. Die Summe der Ablösegelder beläuft sich auf 5,1 Milliarden Dollar. mehr
SERVICES & SHOP

SPECIAL: Inspiration Konsument

Mehr Daten, mehr Wissen über die eigenen Kunden führt zu mehr Nähe zum Verbraucher. Doch auch das ist nur eine Zwischenstation: Global tätige Marktforschungsunternehmen wie Ipsos setzen noch eins drauf – sie binden die geballte Kompetenz der Konsumenten ein in Kampagnen und Produktentwicklung. Und verbinden neue Techniken mit klassischer MaFo-Kompetenz. Mehr dazu im absatzwirtschaft-Special.

Aktueller Artikel: Geschichte der Marktforschung: Immer näher an die Menschen

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Marketingstrategie Aktuell

Bildergalerien wichtiger Events


>>Zu den Bildergalerien

Internet der Dinge: Erfahren Sie mehr zum Megatrend Quantified Self, auf dem der Erfolg der Softwareschmiede Runtastic beruht. mehr...

Markenwelten-Verzeichnis: Ob Porsche Museum, BMW Welt oder Playmobil Funpark - Mit aktuell 60 Beiträgen präsentieren wir hier die attraktivsten Brandlands. Reinschauen lohnt sich! mehr...

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr