Suche

Werbeanzeige

800 Millionen Werbesendungen verbucht allein der Bereich Finanzen

Jetzt stehen auch die Bruttowerbeinvestitionen 2004 für die Mediengattungen Direct Mail, Online und Kino fest. Allein bei den Direct Mails erreichen sie 2,63 Milliarden Euro. Für Warensendungen werben Unternehmen mit 16,6 Milliarden Euro.

Werbeanzeige

9,2 Milliarden der 16,6 Milliarden registrierten Werbesendungen entfallen auf den Wirtschaftbereich Handel und Versand. Aber auch alle anderen Wirtschaftbereiche setzen das Direct Mail intensiv ein. Im Bereich Finanzen schickten Unternehmen 2004 circa 800 Millionen Werbesendungen an Privathaushalte. Im Durchschnitt 21 Werbesendungen pro Haushalt. Nielsen Media Research ermittelt die Daten im Bereich Direct Mail über eine repräsentative Stichprobe von 5000 privaten Haushalten.

In der Mediengattung Online registrieren die Mediaexperten insgesamt Werbeaufwendungen von 308 Millionen Euro und damit 12 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Können die Forscher im ersten Halbjahr noch einen leicht rückläufigen Trend verzeichnen, beobachten sie im vierten Quartal 2004 ein zweistelliges prozentuales Wachstum. Die Daten des Mediums Online basieren auf den Angaben der mit Nilsen Media Research kooperierenden Vermarkter.

Das Kino erzielt in 2004 Werbeaufwendungen in Höhe von 85 Millionen Euro. Werbestärkste Branche ist hier die Getränkeindustrie (circa 14 Millionen Euro), aber auch Medienunternehmen, Finanzhäuser und Dienstleister umwerben die Kinogänger als attraktive Zielgruppe. Nielsen Media Research gewinnt die Kino-Daten über eine Kooperation mit führenden Vermarktern und des FDW Werbung im Kino e.V. Die Analyse berücksichtigt nahezu alle wöchentlich vorgeführten Kinowerbefilme.

absatzwirtschaft berichtete bereits über die Entwicklung der Bruttowerbeinvestitionen 2004 in den klassischen Medien.

www.nielsenmediaresearch.com

Kommunikation

Terror in Barcelona: So trauern Sportler, Politiker und Prominente im Social Web

Die Welt blickt nach dem Terroranschlag von Barcelona in die katalanische Hauptstadt. Ein Lieferwagen war am Nachmittag auf der Flaniermeile Las Ramblas in die Menschenmenge gerast – 12 Menschen kamen dabei ums Leben, mindestens 80 sind verletzt. In den sozialen Medien bekundeten zahlreiche Prominente und Politiker rund um die Welt ihre Anteilnahme. Vor allem Fußballer drückten ihre Solidarisierung mit der Stadt des vierfachen Champions League-Siegers in zahlreichen Tweets aus. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige