Suche

Werbeanzeige

60 Prozent wechseln beim Online-Versicherungsabschluß den Versicherungsanbieter

Die Speedfacts GmbH (Frankfurt a. M.) hat im Rahmen des Insurance Focus Januar 2002 über 2.000 deutsche Internetnutzer zum Thema Versicherungen im Internet befragt. Trend: Zahl der Online Abschlüsse im Internet wachsen weiter.

Werbeanzeige

Was das Internet als Abschlussmedium für Versicherungen betrifft, so hat es im letzten Jahr erheblich an Bedeutung gewonnen: Hatten im Oktober 2000 noch 4 Prozent aller deutschen Internetnutzer (rückblickend in den letzten 12 Monaten) einen Versicherungsabschluss im Internet vollzogen, so sind es im Januar 2002 bereits 10 Prozent. Parallel verläuft auch die Entwicklung des Internet als Informationsquelle zum Thema Versicherungen: fast die Hälfte der Befragten haben sich inzwischen schon einmal Online über Versicherungen informiert (im Oktober 2000 waren es noch kaum 30 Prozent).

Die Zunahme von im Internet abgeschlossenen Versicherungen ist auch im Hinblick auf die Umstände der Abschlüsse interessant: 60 Prozent der Befragten, die in den letzten 12 Monaten im Internet eine Versicherung abgeschlossen haben, geben an, dass der Abschluss mit einem Wechsel des Versicherungsanbieters verbunden war. Begründung: In fast allen Fällen war das Angebot des Anbieters im Internet günstiger als die laufende Versicherung beim alten Anbieter.Bei 12 Prozent war der im Internet vollzogene Abschluss hingegen der erste überhaupt. Das heißt, gerade mal 28 Prozent jener Klientel ist ihrem alten Anbieter treu geblieben.

Ein kleiner Trost: Trotz der wachsenden Anzahl an Online Abschlüssen stellt der Versicherungsagent – auch für die Internetnutzer – nach wie vor den wichtigsten Ansprechpartner dar, wenn es um den Abschluss von Versicherungen geht. Über die Hälfte der befragten Personen, die schon einmal eine Versicherung abgeschlossen haben, haben dazu einen Versicherungsvertreter konsultiert; 27 Prozent eine Filiale der Versicherung aufgesucht.

www.speedfacts.com

Kommunikation

Büro-Buddies und Karriere-Kumpel: Die Hälfte der Deutschen findet im Job Freunde fürs Leben

Viele Deutsche verbringen sehr viel Zeit mit Kolleginnen und Kollegen: Eine 40-Stunden Woche, und nach Feierabend gerne noch ein gemeinsames Getränk im Kollegenkreis. Die Hälfte der Berufstätigen in Deutschland hat im Büro bereits Freundschaften fürs Leben geschlossen. Immerhin jeder Zehnte pflegt sogar eine eheähnliche Vertrauensbeziehung am Arbeitsplatz. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook testet Abo-Modell bei Instant Articles – aber Apple blockt das Vorhaben auf dem iPhone

Interessenskonflikt von zwei Tech- und Internet-Titanen: Facebook startet wie angekündigt im Oktober Tests…

Zehn Beispiele für intelligente Software, die unsere Arbeit erleichtern wird

Macht künstliche Intelligenz uns die Arbeit leichter? Laut einer Umfrage von TNS Infratest…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Werbeanzeige

Werbeanzeige