Suche

Anzeige

47 Millionen Hörer schalten täglich das Radio ein

Mehr als 47 Mio. Hörer insgesamt hören jeden Werktag werbungführende Radiosender. Gegenüber der letzten MA konnte der Werbefunk seinen Wert der "Hörer gestern" dabei nochmals steigern.

Anzeige

Die ARD erreicht an Werktagen durchschnittlich rund 34,39 Millionen Hörer. Dies waren 120 000 Hörer
weniger als im Vorjahr. Damit sind die Privatsender weiterhin knapp im Vorteil gegenüber den ARD-Sendern, denn hier ist die Tendenz steigend: In der für die Werbung wichtigsten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen konnten die Privaten nämlich um 1,9 Prozent zulegen. In einer Sendestunde mit Werbung (Montag bis Samstag) brachten sie es im Schnitt auf 9,617 Millionen Hörer (Vorjahr: 9,571).

Insgesamt erwartet die Radiobranche im laufenden Jahr ein Wachstum von 2,5 bis 3 Prozent. Impulse sollen laut Öffentlich-Rechtlichen wie Privaten insbesondere aus dem Bereich Handel, Touristik, Finanz
und Pharma kommen. „Radio gewinnt: Mit dieser positiven Nachricht werden wir unser Portfolio ab sofort vermarkten. Denn mit derartigen Leistungswerten braucht Radio den Vergleich mit TV oder Print nicht zu scheuen“, betonte AS&S-Geschäftsführer Achim Rohnke hinsichtlich der aktuellen MA.

Ausführliche Informationen gibt es unter www.ard-werbung.de/services/basics/radio/

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige