Werbeanzeige

Investitionsrunde: Musikdienst Spotify sammelt 400 Mio. Dollar

Der Musikdienst greift nach dem großen Investment. Laut "New York Times" handelt es sich um rund 400 Millionen Dollar © dpa

Der Musikstreamingdienst Spotify holt sich laut Medienberichten eine riesige Finanzspritze von 400 Millionen Dollar bei Investoren. Die gesamte Firma werde dabei mit mehr als acht Milliarden Dollar bewertet, berichtet die "New York Times".

Werbeanzeige

Spotify ist der Marktführer im Geschäft mit Musik-Streaming, bei dem die Songs direkt aus dem Internet abgespielt werden. Musikstücke können aus umfangreichen Katalogen ausgewählt und kostenlos via Internet angehört werden. Dabei wird Werbung eingespielt und angezeigt – es sei denn, der Nutzer hat ein kostenpflichtiges Abo.

Die schwedische Firma hat etwa 60 Millionen Nutzer, von denen rund jeder vierte ein zahlender Kunde ist.

Goldman Sachs und ein Fond aus Abu Dhabi

Die Bewertung entscheidet bei einer Finanzierungsrunde darüber, welchen Anteil an einem Unternehmen Investoren für ihr Geld bekommen. Im aktuellen Fall dürfte es für 400 Millionen Dollar also um knapp fünf Prozent an Spotify gehen. Unter den Investoren seien die Bank Goldman Sachs sowie ein Fonds aus Abu Dhabi, schrieb das „Wall Street Journal“.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Editorial zur absatzwirtschaft 10/2016: Visionen brauchen Egos und Bedürfnisse

Donald Trump ist unbestritten ein Phänomen. In Sachen Eigenvermarktung macht dem US-Präsidentschaftskandidaten keiner etwas…

Studien der Woche: Über AdFrauds, Digitalisierung des Handels und die Generation 50+

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Vernetzte Autos: Telekommunikation und Automobil-Hersteller gründen die „5G Automotive Association“

Audi, BMW, Daimler, Ericsson, Huawei, Nokia, Intel und Qualcomm machen gemeinsame Sachen und…

Werbeanzeige

Werbeanzeige