Suche

Anzeige

21. ECC-Forum

Am 03. Mai 2012 fand im Kölner Radisson Blu das 21. ECC-Forum zum Thema "Vertrauen im Online-Handel" statt. 13 Referenten informierten die rund 110 Besucher umfassend zu den verschiedenen Facetten der Vertrauensbildung im E-Commerce. So referierte etwa Aline Eckstein, stellvertretende Bereichsleiterin an der IfH Institut für Handelsforschung GmbH und dem dort angesiedelten E-Commerce-Center Handel (ECC Handel), in ihrem Einführungsvortrag über aktuelle Wachstumstreiber im Online-Handel und die dadurch entstehenden Anforderungen und Hürden an Unternehmen. In Bezug auf die kürzlich erschienene Studie "Erfolgsfaktoren E-Commerce" betonte sie, dass Kundenbindung vor allem im Bereich Vertrauen erzeugt werde. Dabei seien Zahlungsverfahren, Kundenbewertungen und Gütesiegel von herausragender Bedeutung. Zu den weiteren Referenten zählten Jörg Schille, Leiter Business Development bei der PayPal Deutschland GmbH und Thomas Karst, Geschäftsführer und Gesellschafter, Trusted Shops.

Anzeige

Am 03. Mai 2012 fand im Kölner Radisson Blu das 21. ECC-Forum zum Thema „Vertrauen im Online-Handel“ statt. 13 Referenten informierten die rund 110 Besucher umfassend zu den verschiedenen Facetten der Vertrauensbildung im E-Commerce. So referierte etwa Aline Eckstein, stellvertretende Bereichsleiterin an der IfH Institut für Handelsforschung GmbH und dem dort angesiedelten E-Commerce-Center Handel (ECC Handel), in ihrem Einführungsvortrag über aktuelle Wachstumstreiber im Online-Handel und die dadurch entstehenden Anforderungen und Hürden an Unternehmen. In Bezug auf die kürzlich erschienene Studie „Erfolgsfaktoren E-Commerce“ betonte sie, dass Kundenbindung vor allem im Bereich Vertrauen erzeugt werde. Dabei seien Zahlungsverfahren, Kundenbewertungen und Gütesiegel von herausragender Bedeutung. Zu den weiteren Referenten zählten Jörg Schille, Leiter Business Development bei der PayPal Deutschland GmbH und Thomas Karst, Geschäftsführer und Gesellschafter, Trusted Shops.

Kommunikation

Die Kunst des Live Marketings: Messbarkeit ist nicht länger Kür, sondern sollte zur Pflicht werden

Live Marketing umfasst Aktivitäten wie Promotions, Roadshows, Pop-Ups und Messen. Je wichtiger Markenerlebnisse, der direkte Kundenkontakt und die Offline-Kundenansprache werden, desto mehr Unternehmen entscheiden sich für Live Marketing. Eine Frage, die Live Marketing seit jeher begleitet, ist die Frage nach der Messbarkeit. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Überraschender Abschied: DB-Marketingchefin Neubauer gibt im Spätsommer ihren Posten auf

Antje Neubauer arbeitet seit zwölf Jahren bei der Deutschen Bahn. Im Spätsommer dieses…

Reise- und Tax Free Shopping-Trends: Die Handelskrise wird die Touristenströme in 2019 entscheidend beeinflussen

Wie werden Millennials in Zukunft im Ausland shoppen? Innovative Zahlungstechnologien und Serviceleistungen sollten…

Logo versus visuelle Positionierung oder warum Mastercard nicht Apple oder Nike ist

Starke Marken besitzen eine verbale und eine visuelle Positionierung. So besitzt Flixbus die…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige