Suche

Anzeige

2001 erfolgreichstes Jahr für das Internet

Die Bilanz des Jahres 2001 für das Internet kann sich sehen lassen. Mit 27,8 Millionen Deutschen (ab 14 Jahre) sind inzwischen mehr als zwei Fünftel (43,6 Prozent) der Bundesbürger online. Im vergangenen Jahr sind zehn Millionen neue Nutzer hinzugekommen.

Anzeige

Damit hat das Internet das bisher erfolgreichste Jahr hinter sich. (Im Jahr 2000 gewann das Medium 8,3 Millionen User.) Dies sind aktuelle Ergebnisse von @facts, der größten Internet-Studie in Deutschland, die forsa im Auftrag des Online-Vermarkters SevenOne Interactive erhebt.
Noch in diesem Jahr wird die 50-Prozent-Marke überschritten werden, dann ist die Hälfte der deutschen Bevölkerung über das Internet erreichbar. Laut @facts wollen weitere 3,2 Millionen Personen schon in der ersten Jahreshälfte ganz sicher ins Internet. Auch die Häufigkeit, mit der das World Wide Web aufgesucht wird, ist ungebrochen: 23,6 Millionen Internet-Nutzer sind mindestens einmal in der Woche im Netz, 18 Prozent sogar täglich.

Das Jahr 2001 bescherte dem E-Commerce einen weiteren Schub. Fast 13 Millionen Onliner haben in den vergangenen zwölf Monaten etwas über das Internet bestellt, gekauft oder gebucht. Zum Vergleich waren es Ende des Jahres 2000 gerade einmal 7,3 Millionen Online-Shopper. Im Schnitt führten 800.000 Personen täglich eine Transaktion über das Internet aus. Fast die Hälfte aller Männer, die das Internet nutzen, haben bereits E-Commerce-Erfahrung.

Die kostenlose Kurzfassung steht unter www.sevenoneInteractive.de zum Download bereit.

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige