Werbeanzeige

1013 Aussteller in fünf Hallen und 570 internationale Top-Speaker: dmexco treibt das Business voran

Die Dmexco geht in die zweite Runde

Auf der dmexco 2016 geht es vor allem um eines: Aus den entscheidenden Trends der digitalen Welt echtes Business zu kreieren. Auch heute noch werden die aktuellsten Trends und Innovationen diskutiert und neue Geschäftspotenziale ausgelotet.

Werbeanzeige

Aus über 100 Ländern und sämtlichen Geschäftsbereichen sind die Entscheider der größten Werbetreibenden, Digital Brands, Agenturnetzwerke, Publisher und Creative Masterminds sowie Start-ups  nach Köln gereist. 1.013 Aussteller und über 570 Top-Speaker zeigen hierfür in der einzigartigen Kombination aus größter Expo und führender Konferenz auf, wie die aktuellen und zukünftigen Businessmodelle aussehen und wie sie unter dem Einfluss der technologischen Entwicklung weiter optimiert werden können.

Der Markt wächst weiter

Wie groß die Potenziale für erfolgreiches Digital Business sind, zeigt der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. im neuen OVK-Report, der auf der dmexco erstmals vorgestellt wurde. Der aktuellen Prognose zufolge wächst der Markt für digitale Display-Werbung in Deutschland demnach um 6,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Werbeumsatzerwartungen belaufen sich auf insgesamt 1,782 Milliarden Euro.

Treffpunkt der führenden Brands und Agentur-Netzwerke

dmexco

Alle bedeutenden Marken und die führenden Unternehmen der globalen Digiconomy sind auf der dmexco 2016 an Bord. Insgesamt präsentieren sich auf den mehr als 90.000 Quadratmetern in fünf Hallen so viele Aussteller wie nie zuvor. Darunter u. a. Facebook, Google, Adobe, AOL, Bing, MediaLink, Salesforce, Spotify, Twitter, Vice, Yahoo, Yandex, Telefonic und viele mehr. Gemeinsam repräsentieren die Agentur-Netzwerke ein weltweites Billing-Volumen von mehr als 300 Milliarden Euro auf die dmexco 2016.

Think Tank und Orientierung für alle Trends und Themen der Digiconomy

Mit dem Conference-Programm bildet die dmexco 2016 sämtliche Themenwelten und disruptiven Trends der digitalen Industrie auf jetzt insgesamt 15 Bühnen ab. Von international führenden CEOs bis zum aufstrebenden Start-up Gründer, vom Digital Prophet bis zum Kreativchef: Außergewöhnliche Persönlichkeiten und Top-Entscheider aus allen Bereichen der Digiconomy machen auf der dmexco die entscheidenden Trends für die gesamte Wirtschaft sichtbar – von IoT und Connected Worlds über Virtual & Augmented Reality bis zu Visual Communication und Creative Storytelling.

Kommunikation

Felix Huber, Nordeuropa-Chef von Stripe: „Wir wickeln Zahlungen für viele der innovativsten Unternehmen der Welt ab“

Der 26-Jährige Ire John Collison ist seit November 2016 der jüngste Selfmade-Milliardär der Welt. Warum? Weil er mit seinem Bruder den PayPal-Konkurrenten Stripe gegründet hat. Felix Huber leitet seit Mai 2014 die Region Nordeuropa bei Stripe. Zuvor war er als Engagement Manager bei McKinsey & Company tätig. Im Interview erzählt er, was der Unterschied zur Konkurrenz ist, und wie Stripe in Entwicklerkreisen sehr schnell sehr bekannt wurde. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Bei Bio-Lebensmitteln schwanken die Preise um 45 Prozent, je nach Bio-Supermarkt

Wie viel ein Produkt genau kostet, variiert von Bio-Supermarkt zu Bio-Supermarkt. Wo es…

So bereitet sich das Social Web auf das Ende der Trump-Präsidentschaft vor

Die Krise im Weißen Haus scheint sich von Stunde zu Stunde zu verschärfen.…

Opel – das ewige Aschenputtel?

Große Marken sind immer auch große Charaktere. So wie man in der Familie…

Werbeanzeige

Werbeanzeige